12 Monate / 1 Stadt 2012 – DENKMAL


Seit Anfang des Monats wüste ich was für Denkmal findet sein Platz bei dem Projekt 12Monate/1 Stadt von Andy. Und seit Anfang des Monats bin ich dabei das Bild fertig zu bekommen . Mehrere Aufnahme sowie vielle verschiedene Bearbeitungs- Versionen verstopfen meine Festplatte . Und ich bin immer noch nicht zufrieden . Egal !
Bis ende des Monats muss ich damit fertig sein und deswegen darf ich auch nicht pingerlich sein . Das Bild muss endlich zwischen die Leute .

Die starke Linke oder auch das Friedrich Engels Denkmal ist eine Skulptur von 2009 verstorbenen österreichischen Bildhauers Alfred Hrdlicka und steht vor dem Engels Haus in Wuppertal Barmen .

Die acht Tonnen schwere Skulptur wurde aus einem etwa 3,50 Meter hohen Block aus Carrara-Marmor gearbeitet, der auf einem einen Meter hohen Granitsockel steht. Die Skulptur zeigt mehrere ineinander verschlungene Körper, die zum Teil nicht naturalistisch, sondern nur ansatzweise dargestellt und nicht als eigenständige Figuren oder Personen zu erkennen sind. Sie sind miteinander verkettet, wobei die einzelnen Gliedmaßen auch Körperfesseln tragen. Ein linker Arm ragt heraus und versucht, die Ketten aller zu sprengen. Es stellt somit vor dem Gedenkhaus an Friedrich Engels ein Zeichen für die Freiheit der Menschheit bzw. des Proletariats und gegen ihre Unterdrückung dar. Dass es sich hierbei um einen linken Arm handelt, ist ein Symbol für die Stärke und Macht der Arbeiterbewegung, die ihre Ketten und Fesseln ablegt
( Quelle – Wikipedia )

hat dir das gefallen - Empfehl es weiter.

6 Comments

  1. Ich finde das sehr gelungen umgesetzt, vor allem der Lichteinfall, der einen “Spot” auf den hinteren Teil des Bildes setzt und so ein wenig “Druck” vom dominanten Denkmal nimmt. Ein wunderbares Wuppertal-Bild.

  2. Na da ist das Kugel-Pano aber nicht mehr weit entfernt. Das hier schaut jedenfalls schon klasse aus.

    LG und einen angenehmen Wochenstart – Gerd

  3. Huhu Czoczo,
    Dein Denkmal-Foto ist ja mal wieder Spitze!
    Das Denkmal als solches auch, sehr stark der Kontrast zum Engels-Haus im Hintergrund. Ich glaub Dir gerne, dass es schwierig war, beides auf Deinem Foto zu platzieren. Ich finde, es ist Dir gut gelungen.

    LG
    little.point Claudia

    PS: Ich kenne übrigens auch kaum etwas von Wuppertal*schäm*, aber so ist das wohl, man kennt die großen Städte und Landschaften der Welt (na ja, zumindest ein paar davon), aber seine direkte Nachbarschaft kennt man kaum. Das müsste man in der Tat mal ändern!

  4. Danke euch für die warme Worte … trotzdem bin ich immer noch überzeugt von diesem Bild . Irgendwann werde ich das gleiche wiederhollen müssen um ruhig zu schlaffen .

    @ GERD – ja es ist war … obwohl meine erste Kugelpano habe ich schon vor mehrere Monaten auf dem Blog gepostet … Leider mit DevalVR Player konnte man damals sich die anschauen – Player der nicht unbedingt belibt bei besucher war – daswegen habe ich meine 360° Panos ein wenig auf der seite gelegt …

    wem interessiert hier direckte Links dadrauf
    http://www.czoczo.de/qtvr-hl-dreifaltigkeit-bogacica/
    http://www.czoczo.de/qtvr-st-rochus-alt-budkowitz/
    http://www.czoczo.de/qtvr-atlas-1605m/

  5. Tag auch :-),
    mir geht es genauso wie dir. Das Thema liegt mir nicht und man sieht es am Foto…zumindest an meinem :-) Deines finde ich da schon noch gelungener. Aber man muss auch nichts schön reden… Mal schauen was die anderen so hinbekommen haben. Die Wahl eines kleinen Panos mit der Statue im Vordergrund ist schon ein guter Ansatz für dieses Thema…
    Grüßle Jan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>