Cronenberger TG – JSG Wuppertal


Sonntag 30.09 um 13:15 Uhr auf Küllenhahn in Cronenberg, wurde das Spiel gegen JSG Wuppertal ausgetragen . Eine nicht ganz so schwere Aufgabe , aber wie schon so oft bei der Mannschaft von CTG gesehen wurde mögen die Cronenberger bei schwächeren Gegnern nicht ihre wahren Leistung abrufen .
Am Sonntag hat das ganze wie erwartet ausgesehen . Obwohl JSG das erste Tor warf haben die Jungs von CTG sehr schnell die Kontrolle auf dem Platz übernommen und bis zum Schlusspfiff dem Gegner aus Elberfeld keine Chance gegeben das geschehene noch zu wenden .
Trotzdem eine saubere Leistung und eine große Überlegenheit auf der heimischen Platz ist das Spiel ohne viel Glanz zu ende gegangen .
Wir sahen ein einseitiges Spiel der aber auch komische und unnötig Momente hatte auf die ich jetzt ansprechen will .
Als erstes ist die kleine Meinungsverschiedenheit auf dem Platz …
wer soll/darf den Strafwurf ausführen . Nicht unbedingt klug solche Diskussionen im Spiel auszutragen . Es führt meisten zu einer unnötigen Unruhe und sieht auch ziemlich „Unprofessionell“ aus . Natürlich sollte man ein paar Spieler darauf vorbereitet haben, die Ihre Leistung an die 7meter Linie Perfekt erledigen können . Aber bei dem Spielstand vielleicht wehre es Klüger den Spieler die Chance zu geben ,die vielleicht nicht so oft eine solche bekommen . Es sollte nicht nur vom Trainer kommen ,aber auch von der Mannschaft selbst . Mann stärkt damit nur die Zusammenzugehörigkeit und Mannschaftsgeist .
Handball ist ein Mannschaftsport wo man nur als Mannschaft gewinnen oder verlieren kann .
Einzeln wird man bei dem Sport nicht viel erreichen und nur wenn man gemeinsam das ganze Spiel miteinander Spielt, wird man nicht nur solch einen Gegner bezwingen können .
Der zweite Moment der mich ein wenig nachdenklich gemacht hat… das waren die letzten 10 Minuten des Spiels .
Grob fahrlässige Fehler , Fehlwürfe und Pässe gehören zum Sport aber wen es zu oft passiert in so kurzer Zeit wehre bei einem stärkeren Gegner sehr schnell in die Hose gegangen .
Vielleicht ist das Schuld von der Spieldauer – Seit dieser Saison spielen die Jungs 2x25Minuten . Vielleicht fehlt es einfach an Kondition oder aber an Mangel an Herausforderung .
Trotzdem bei dem letzten Spiel in Mettmann habe ich dieses nicht gesehen . Dort hat man mit mehr kraft Einsatz und Motivation das ganze Spiel durchgespielt .
Man sollte diese kleine Leistungsbruch, der schon auch letzte Jahr sehr oft zu sehen war , in den Augen behalten um in Zukunft das schnell vorzubeugen .

Trotzdem ganzen … es war ein wirklich schönes und unterhaltsames Spiel . Positive Erscheinung sind gemeinsam durch fast ganze Mannschaft geworfen Tore . Es haben sich 11 Spieler auf die Tor Liste eingetragen . Bravo! Weiter So.

Endergebnis 34:11 ( 16:6 )

Tore haben geworfen :
Finn – 11 ; Timo – 5 ; Mike – 4 ; Lars – 3 ; Patrick – 2 ; Lasse – 2 ; Jonas – 2 ; Valentin – 2 , Jan – 1 ; Janus – 1 ; Daniel – 1

Erzählt es weiter ...

Ein Kommentar zu “Cronenberger TG – JSG Wuppertal

  1. Huhu Marius,
    tolle Handball-Fotos, vor allem die Sprungwurf-Bilder! Das ist doch gar nicht so einfach, solche guten Sportaufnahmen zu machen.

    LG
    little.point Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*