Kurzer Abstecher nach Wartburg

Bei der totalen Unlust und Mangel an Zeit, die mich wieder erreicht hat, können nur die „Alten Bilder aus der Konserve“ was neues auf czoczo.de bieten . Diesmal greife ich endlich zu den Bildern aus meinen Sommer Urlaub . Ein wenig Spät für Urlaub Bilder … Aber egal .

Bei der diesjährigen Reise nach Polen habe ich einen kurzen Abstecher nach Wartburg gemacht. Auf der fast 1000km Reise mache ich sehr selten eine solche „Eskapaden“ was ich immer wieder bereue . Diesmal aber war das anders .
Das Wetter und die Uhrzeit passten perfekt und es stand nichts entgegen , die Reise nach Polen um ein paar Stunden zu verlängern . Geplant waren 2-3 Stunden um in „China Art“ nur die Burg zu erkunden … geplant , aber wie in waren leben so was vor sich geht , kommt immer wieder irgend etwas dazwischen , sonst wäre das Leben zu langweilig .
Diesmal war das der Navi in meinen Auto schuld ( einer muss doch schuld sein – oder?) .
Vielleicht ist das eine Globetrotter Navigation Option, aber obwohl Eisenach an der Autobahn A4 liegt und von Kassel ein paar Autobahn Ausfahrten entfernt ist , zog mich das moderne und mit neusten Mappen bestückte Werkzeug in Kassel von der Autobahn raus, und bot mir an das wunderschöne Hessen und Thüringen aus dem Auto zu bewundern . Schlecht war das nicht … wie oft hat man sonst die Gelegenheit ein so Interessante Teil Deutschland zu sehen . Außerdem es war doch Urlaub ! Leider musste das auch mein Navi wissen ( wie machen die das den bei Peugeot? ) . Nach über 2,5 Stunden von der Autobahnausfahrt und ein paar Landstraßen km war ich endlich am Ziel .

Wartburg
Wie kaum eine andere Burg Deutschlands ist die Wartburg mit der Geschichte Deutschlands verbunden. 1211 bis 1227 lebte die später heilig gesprochene Elisabeth von Thüringen auf der Burg. 1521/22 hielt sich der Reformator Martin Luther als „Junker Jörg“ hier versteckt und übersetzte während dieser Zeit das Neue Testament der Bibel in nur elf Wochen ins Deutsche. Johann Wolfgang von Goethe weilte mehrfach hier, erstmals im Jahr 1777. Am 18.Oktober 1817 fand auf der Burg mit dem ersten Wartburgfest das Burschenschaftstreffen der deutschen Studenten statt. Das zweite Wartburgfest wurde im Revolutionsjahr 1848 veranstaltet. So ist es nicht verwunderlich, dass die Burg bereits im 19.Jahrhundert als nationales Denkmal galt.
( Quele – Wikipedia )

Erzählt es weiter ...

2 Replies to “Kurzer Abstecher nach Wartburg”

  1. Feine Bilder zeigst du hier. Das Foto vom Saal in der Mitte ist wirklich toll. Ich finde es ist das schönste der Serien. Ich war auch mal auf der Wartburg. Aber das ist sehr sehr lange her. Ich kann mich da gar nicht mehr dran erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*