15 Kommentare zu “Dreibein

  1. Mal was anderes 🙂 Rein mathematisch gesehen liegen drei Punkte IMMER in einer Ebene und somit kann der Stühl eigentlich nicht wackeln :-), allerdings sitzt sich wahrscheinlich trotzdem nicht mehr so gut darauf.

  2. Ich mag das Bild, du hast da ein wunderbares Foto geschaffen. Die Kontraste und das Motiv sind perfekt in Szene gesetzt.

  3. Ich finde die tolle Schärfe auf dem Hauptmotiv und das weiche Bokeh im Hintergrund besonders erwähnenswert. Das Motiv selbst ist jetzt nicht so mein Ding 😉

    Gruß,
    Alex

  4. fantastisch hier der kampf der lichter und der schatten. ein einfaches motiv mit einer genialen wirkung. fotografisch bleibt alles im rahmen der drittelregel. sogar das motiv spielt hier mit. beim ersten betrachten ist mir das dreibein gar nicht aufgefallen, das gehirn sagt ein stuhl hat vier beine und so dachte ich , hat es auch dein stuhl. erst nach dem lesen des bildnamens macht es klick. das ist gekonnt, mit der wirkung gespielt , klasse marius.

    Gruss
    Olaf

  5. Hallo Alle ….
    Wau wie ich sehe das Einfache Dreibein kommt richtig gut rüber 🙂 freut mich und Danke 🙂

  6. Hi Marius,

    da hast Du Dir aber was tolles einfallen lassen ~ gefällt mir guuut.

    Aber ich gebe Lucie recht ~ ich wäre auch einfach dran vorbei gelaufen.

    LG
    Kathrin

  7. Sehr schön ist dein Foto.
    Ich glaube, an dem Stuhl wäre ich achtlos vorbei gegangen!
    Prima, das du ihn als Objekt für das Projekt zeigst!

    LG 🙂

  8. Ein unter der Last zusammengebrochener Plastikstuhl liegt achtlos weggeworfen auf der holprigen Straße. Achtlos? Nein, Dir ist er aufgefallen, wie er da auf dem Kopfsteinpflaster liegt, und Du hast ein wirklich tolles Bild daraus gemacht. Klasse!

    LG, Georg

  9. und die ist Dir richtig gut gelungen. Ich steh ja total auf harte Kontraste, aufgelösten Hintergrund und dieses herrliche Bokeh. Tolles Bild!
    LG, Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*