Etwas zu Lesen vieleicht


Seit fast zwei Wochen komme ich nicht zu Fotografieren . Deswegen auch für dieses Monat habe ich eine „Alte“ Aufnahme missbraucht um wenigstens etwas frisches zu Zeigen . Es ist nichts besonders aber passt wunderschön zu Kathrins Black&White Projekt

6 Kommentare zu “Etwas zu Lesen vieleicht

  1. Hinter dieser Tür wohnt offensichtlich ein eifriger Zeitungsleser. Ein schönes Detail, perfekt beobachtet und in Szene gesetzt. Ein minimalistisches und, wie ich meine, perfektes Motiv für s/w.

    LG, Georg

  2. Schon lange keiner mehr da gewesen. Ein verdammt enger Schnitt geometrisch perfekt. Vier Ecken , vier Elemente, Knauf, Schloss , Ornament und Zeitungen. Mir geht es ähnlich, völlig gestresst bin ich erst letzte Woche in Polen wieder zum Schuss gekommen, aber es hakt mit den Textbausteinen, mir weill im Moment nicht gelingen, das geht schon so weit, dass ich ans Aufhören denke.
    Aber warum soll man nicht alte Fotos für solch einen Zweck „missbrauchen“. Es spricht nichts dagegen. Auch solch Motiv muss man erst einmal sehen. Erfüllt doch den Zweck.

    Gruss
    Olaf

  3. Manchmal kann das Motiv so einfach sein, man muss es nur erkennen!
    Ich wäre wieder dran vorbei gelaufen – leider!

    Schönes Foto und die Zeitungen gefallen mir besonders gut.

  4. Kann mich Jan nur anschließen, ein Foto wie es sein soll.
    Finde die Einteilung und die noch herausragenden Zeitungen einfach gut umgesetzt.

  5. Hi,
    ein sehr schönes Archiv-Foto hast du hier.Aufbau und Schnitt des Bildes sind passend: Schloss und Knauf auf der rechten Seite und Zeitungsschlitz und Applikatins Muster auf der anderen Seite bringt genau die richtige Bildwirkung. So muss es sein.

  6. Das s/w Motiv bringt die sehr unterschiedlichen Linien hervorragend zum Ausdruck – gefällt mir 🙂 Gruß Steineflora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*