Laokoongruppe


Die Laokoongruppe wurde 1506 in Rom auf dem Esquilin gefunden und sofort mit dem Laokoon identifiziert, den Plinius als Hauptwerk der Steinhauer aus Rhodos Agesandros, Athanodoros und Polydoros beschrieben hatte. Während des Krieges von Troia hatte Laokoon, troianischer Priester des Gottes Apoll, gegen den Einlass des Holzpferdes in die Stadtmauern Einspruch erhoben. Die den Griechen gewogenen Athene und Poseidon schickten vom Meer zwei monströse Schlangen, die Laokoon und seine beiden Söhne mit ihren Windungen umschlangen. (Quelle=Vatikanische Museen)

Aus meinem Rom Besuch im Oktober 2015 haben ich sehr viele Bilder zurückgebracht . ..sehr viele davon habe ich inzwischen gezeigt …aber noch mehr wartet auf Gelegenheit gezeigt zu sein .
Heute ist so eine gekommen eine Skulptur aus den Vatikanischen Museen die im Original auch sehr schön ist aber mir wie üblich nicht schön genug war …also ON1 Photo10 müsste wieder her .

Aus dem Vatikanischen Museen habe ich inzwischen auch den Flussgot gezeigt der in dem gleichen Loock  wirken sie eine ganze

3 Kommentare zu “Laokoongruppe

  1. Danke euch.
    Ja ich selbst bin ich auch voll überzeugt …
    vor allem es passt wunderschön zu dem Flussgot der im gleichen Lok gehalten ist

  2. Hallo Marius,
    diese Gruppe hast Du sehr gut in Szene gesetzt, eine echt gelungene Bildbearbeitung. Die Kraft der Gestalten und die ganz besondere Stärke der Skulpturengruppe hast Du perfekt eingefangen.
    Schönes Wochenende,
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*