Cam Underfoot 2017 – #33


Die Menschheit teilt sich seit Jahrtausenden auf Jäger und Sammler.
Wie ich heute gemerkt habe ich gehöre zu der Gruppe von Sammler. Hunderte von teilen die ich schon seit Jahren nicht gebraucht oder gesehen habe , sind heute in Vorschein gekommen bei aufräumen von meine Kommode. Alte Handys , Ladegeräte die man nicht weis wofür sie sind Kabel, Stecker und viele andere Sachen die endlich ihren richtigen Platz finden … in der Deponie.
So bekommt die Gesellschaft ein wenig Edle Metall und ich Platz in der Kommode für neue Sammlungen .
Mein Beitrag für CamUnderfoot

Erzählt es weiter ...

3 Replies to “Cam Underfoot 2017 – #33”

  1. Danke für eure kommentare!
    @ Olf … gemerkt habe ich und mir wieder klar gemacht wieviel Geld man damit verbraten hat
    Traurig aber war. Man lebt in Konsumgeselschaft und dreht das Rädschen mit .
    @ Netty – nicht warten mit dem Aufräpmen …die Schublade wird immer voller und irgendwann passt da nicht mehr mit. Also es lohnt sich nicht zu Sammeln , das habe ich wieder vor kurzen mitbekommen . Sachen die man Monate oder Jahre nicht gesehen hat sind schlich und einfach Unwichtig . Weg damit!

    ich wünsche euch schöne Wocheende

  2. Hallo Marius,
    das kenne ich auch 😀
    Ich habe eine riesige Schublade, in die ich das ganze Zeug wie Kabel, alte Handys, mp3-player usw stopfe und wenn man mal etwas bestimmtes sucht, wird es schwierig ….
    Mit Aussortieren und Wegwerfen/Entsorgen tue ich mich immer schwer!
    Viele Grüße, Netty

  3. Cool. Und hast du mal bemerkt, wie viel Fotokram mit dabei ist, der Jahrelang fast ungenutz in den Kästen schmachtet. Dafür hat man mal viel Geld ausggegeben und sich vorgemacht das man alles unbedingt braucht. Alles Quatsch. Man ist nur zu faul da noch ein wenig Money draus zu machen. Mir geht es ganz genau so. Man denkt immer noch von Saison zu Saison und was man alles noch so braucht. Auch Quatsch. Man hat ja alles schon, man muss es nur nutzen. Mit der Zeit ist man zu bequem geworden. Ist es das Alter? Ich für mich muss jetzt versuchen ein wenig neuen Wind in die Fotogeschichte zu bringen. Man hat zu viele Krisen und wirft zu oft und zu schnell die Flinte ins Korn. Ich denke dir geht es nicht anders. Mach Ordnung! In diesem Sinne.

    Gruß aus dem Sprewald

    Olaf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*