Wiesbadener Gedenkstätte


Die Gedenkanlage wurde nach den Plänen der Berliner Landschaftsarchitektin Barbara Willeke durch die Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden realisiert, genau an jener Stelle, an der einst die prächtige, von Philipp Hoffmann 1869 im maurischen Baustil errichtete Synagoge als Zentrum der liberalen jüdischen Gemeinde weithin sichtbar emporragte. ( Quelle-Wiesbaden )

Aus dem kurze Ausflug von letzte Woche nach Wiesbaden habe ich ein paar Interessante Aufnahmen mitgebracht. Die werde ich ab und an euch langsam Zeigen. Heute Nutze ich eine der Bilder für das Black & White Februar Beitrag.

Erzählt es weiter ...

8 Replies to “Wiesbadener Gedenkstätte”

  1. Wieder eine beeindruckende Perspektive und auch ein Thema, das inne halten lässt!
    Wunderbare Fotokunst!

  2. Mein Kommentar von eben ist irgendwie weg –
    Das Beeindruckende, Bedrückende gut im Bild eingefangen, Du hast es einffach drauf und ich gehe mal weiter schauen, was es bei Dir Neues gibt.
    Schönes WE
    Mascha

  3. Das Beeindruckende, Bedrückende gut ins Bild gesetzt, Du hast es wirklich drauf, ich werd jetzt mal weiter schauen, was ich bei Dir Neues finde.
    Schönes WE Dir
    Mascha

  4. Hallo Marius,
    solche Gedenkstätten und vor allem nicht endend wollende Mauern lassen uns auch heute noch erschauern vor der Grausamkeit des Krieges!
    So viele Leben, so viele Schicksale, so viel Leid und alles im Gedenken in Stein gehauen.
    Ein sehr spannendes und feines Foto!
    Lieben Gruß
    moni

  5. Fotografisch besonders gute Perspektive, und Inhaltlich natürlich sehr wichtig und beeindruckende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*