Blogparade auf Shockmotion – Meine beste Fälschung

Heute morgen habe ich bei Oliver von Fotolism.us ein Aufruf gefunden .
Der Blog Shockmotion organisiert zum 20 Geburtstag von Photoshop eine kleine Aktion, wo man seine eigenen besten und vielleicht schönsten Fälschungen vorstellen sollte .
Ein Klasse Aufruf ,den ich nachgehen werde .
Allerdings bei der Masse von Bildern die ich habe ,ist es schwer ,die Schönsten zu finden .
Alle sind schön . Aber nur manche davon sind so wirklich in Erinnerung geblieben .

Eine davon ist das F1 Auftakt Fieber


es handelt sich hier um ein Panorama ( Im Original 9300 x 2900 Px ) und wurde zusammen gebastelt aus 14 Bildern . Wie ich das gemacht habe ist kein großes Geheimnis und vielleicht hätte ich das inzwischen besser gemacht . Allerdings ist die Geschichte was hinter dem Bild steckt vielleicht noch besser als das Bild selbst .

Es entstand nämlich wirklich in der Nacht vor dem Ersten Start der F1 2008 .
Mitten in der Nacht bin ich auf die Idee gekommen, um sich die Zeit ein wenig zu vertreiben . So habe ich angefangen die Untersilien aus dem Schrank zu holen, das Stativ ,Laptop usw. Danach machte ich mich daran ,viele male umziehen und zu Fotografieren. Sobald die Bilder fertig waren setzte ich sie zusammen und basteltet und feilte daran um das beste Ergebnis zu erzielen.
Am Ende stand ich um 09 Uhr morgens mit einem neuen Bild, was ich sofort vorgestellt habe, bei dem heute nicht mehr existierendem Fotoforum, ohne eine Minute von dem Rennen gesehen zu haben .
Trotzdem hat es sich gelohnt ,das Bild bleibt mir und vielen Foto Freunden in Erinnerung ,die immer wieder danach fragen .

Aber es gab auch andere Interessante Bilder in meiner „Karriere“, die mir und den Betrachter sehr viel Spaß gemacht haben
wie zb.
Weg Hinauf
Zauberei
Vergangene Zeit

5 Gedanken zu „Blogparade auf Shockmotion – Meine beste Fälschung“

  1. Hi Frank
    Das währe ein Ding ! mit so vielen Zwillingsbruder unter einem Dach zu wohnen ;-)

  2. Sauber! Ich kenne das, wenn man sich vor dem Schlafengehen noch eine kleine kreative Aufgabe stellt… und wenn man fertig ist, scheint längst wieder die Sonne! Hat sich in diesem Fall definitiv gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.