Wie im Paradies


Ein Tag waren die Geschäfte Geschlossen, und die Menschen drehen schon Verrückt.
Jedes Geschäft die ich am Freitag besuchen müsste war unglaublich voll. Für ein kleine Birne musste ich im Baumarkt fast 10min vor der Kasse stehen.
Nicht zu Sagen was in Möbelhaus Los war.
Ich kann schon verstehen wen die Lebensmittel Geschäfte gut Besucht sind ( Ein Tag kann manchmal reichen der Kühlschrank Leer zu Fressen ) aber Möbel & Co.?
Es war wirklich wieder ein Grausame Erfahrung für mich. So viele „Gier“ und „Haben wollen“ auf ein mal zu sehen.
Haben wirklich die Menschen nichts anders zu tun als nur den Konsumgüter hinterher zu Laufen?

2 Replies to “Wie im Paradies”

  1. auf der Bank gibt’s keine zinsen mehr, es sei denn, man lässt sich auf riskante Bankprodukte ein.

    Die Leute ziehen es vor, das Geld mit vollen Händen auszugeben, dadurch steigen auch die Preise, wegen erhöhter Konsumnachfrage.

  2. Hallo Marius,
    es war nicht nur ein Feiertag (für viele) sondern auch noch der Monatserste. Sprich, es hat „frisches“ Geld gegeben. Dann sind die Geschäfte immer voller als sonst üblich.
    In unserer Wegwerfgesellschaft muss man halt immer wieder Neues kaufen.
    Übrigens…..ich unterliege diesem Konsumzwang nicht, weder an Halloween, noch am Valentinstag etc. ;-)
    Angenehmes und hoffentlich stressfreies Wochenende
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.