Irgendwo in Deutschland


Mein kurz Urlaub ist zu ende.
5 Sonnige Tagen bei 18°C, sowas erlebt man nicht jedes Jahr ende März.
Erst kurz vor der Rückfahrt (Donnerstag morgen) hat es Angefangen zu Regnen der kurz danach in Schnee übergegangen ist.
Shit… und ich bin schon auf den Sommerreifen!
Letztendlich habe ich Glück in Unglück… Freitag sogar Wuppertal die Tal Achse wurde mit Schnee Bedeckt.
Das Winter ist zurückgekommen

Zum Bild…
Nach 3,5h fahrt, erste kurze pause…
Einfach musste ich das wunderschöne im Nebel bedeckte Landschaft fotografieren.
Irgendwo in Deutschland ist Werther in Thüringen

6 Gedanken zu „Irgendwo in Deutschland“

  1. Was für ein zauberhaftes Bild,
    erinnert mich irgendwie an ein Gemälde, David Kaspar Friedrich hat in diesen Farben oft Landschaften gemalt.
    Liebe Grüße

  2. Da hast du die Reifen aber etwas früh gewechselt. Wir halten uns brav an das Motto: von „O“ bis „O“ – von Oktober bis Ostern. Ist besser so. Aber schön, dass du für den Urlaub wenigstens noch die warmen Tage erwischt hast, lieber Marius. Dein Foto gefällt mir sehr.
    Dann gewöhne dich erst mal wieder an den Winter ;-)
    Liebe Grüße – Elke

  3. Hallo Marius,
    da hast Du aber genau die richtige Zeit erwischt. Jetzt ist wieder frieren angesagt (bei den Heizkosten, die auf uns zukommen, puh).
    Viele Grüße
    Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.