Gloria Dei

kaum zu glauben, aber obwohl ganze Nacht hat geregnet, morgen früh hat sich das Wetter gefangen. So könnten wir unsere letzte Tag voll genießen. Ales was ich für die paar Tage vorgeplant habe, wurde erreicht mit einem kleinem Bonus. Dort habe ich die Rose gefunden. Ich wollte die zu erst für Donnerstag behalten, aber dann habe ich mich unentschieden. Für DND werde ich bestimmt was aktuelles haben.

Gloria Dei Was für wunderschöne Name! ist eine der verbreitetsten und beliebtesten gelben Rosen weltweit. Sie wurde 1945 vom Rosenzüchter Francis Meilland in Frankreich in den Handel gebracht. Die großen, gefüllten Blüten weisen am Rand der äußeren Blütenblätter eine schmale Übergangszone ins Rosafarbene auf.

Übrigens… gerade ist 18:00 Uhr Mittag gegessen und bevor wir konnten Abendspaziergang starten, es fängt wieder an zu regnen.

3 Gedanken zu „Gloria Dei“

  1. Hier ist noch ein Gedicht dazu, von Eva Strittmatter:

    Die eine Rose überwältigt alles,
    die aufgeblüht ist aus dem Traum.
    Sie rettet uns vom Grund des Falles.
    Schafft um uns einen reinen Raum.
    In dem nur wir sind und die Rose.
    Und das Gesetz das sie erweckt.
    Und Tage kommen, reuelose.
    Vom Licht der Rose angesteckt.

  2. Oh jaaa, sie ist es wert – schönes Bild!
    Warst Du etwa in Sangerhausen? Obwohl: Rosen gibt es an vielen Orten…und Stufen auch.
    Ich selbst war nur einmal dort, vor vielen Jahren – das war jetzt also geraten und nicht erkannt ;)
    Liebe Grüsze
    Mascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.