Letzte Blumenstrauß


Mein Beitrag für DND2020 – #37

Ich glaube, es wird mein letzter Beitrag für diesjährige DND Projekt von Jutta

Es hat richtig Spaß gemacht da mitzumachen. Dabei habe ich nicht nur Bilder gemacht aber vor allem viele interessante Leute und Blogs kennengelernt.
Am Anfang habe ich mir vorgenommen endlich mall eine Bilderserie zu starten mit dem Bild Format 16×9, und endlich von dem 3×2 Format sich zu lösen… aber wie man gut erkennen kann. Ganz ist mir das nicht gelungen :-). Irgendwie bin ich mit dem 3×2 Format Alt geworden … und damit werde ich auch Sterben ;-)
Ein volles Jahr habe ich nicht ausgehalten … aber 36 Beiträge ist schon für meine Verhältnisse ein rissen Erfolg!

Danke Jutta für das Projekt. Dank ihn habe ich die Zeit ohne Handball Ausgehalten und vielleicht eine neue verliebe bei mir gefunden.
Ich wünsche allen DND Besucher ein frohe und vor allem gesund Weihnachten!

Und hier meine Beiträge von ganzem Jahr auf einen Blick

Duftend


Mein Beitrag für DND2020 – #36

Zwischen den vielen BW-Bildern die ich letzte Zeit auf czoczo.de gezeigt habe, ein wenig Farbe ist immer gut. Vor allem wen die Farben so schön Duften wie der Blumenstrauß. Ist kaum zu glauben aber, obwohl der Strauss steht seit ein paar Tagen auf dem Tisch, und die Blumen sehen vielleicht nicht mehr so frisch wie am Anfang. Es duftet immer noch stark und angenehm.
Ich glaube ich muss meine Frau öfter Blumenstrauß nach Hause Bringen, wenigstens werde ich Tolle Fotomotiv für das DND Projekt haben.

Am Rhein


Mein Beitrag für DND2020 – #34

Ein Morgen früh am Rhein … Selbst wuste ich nicht was ich dort machen …. geplant war Zons der ich bei so einem Wetter noch nicht erlebt habe . Aber auch Rheinufer. Einfach Malerisch und Traumhaft. Leider, Fotografisch ist die Ausbeute nicht zufriedenstellend. (dies Gefühl habe ich letzte Zeit immer öfter).
Auch mein versuch die Bilder ein wenig Aufzupeppen hat viel zu wünschen übrig. Es hilft kein beste Werkzeug, wen man selbst Ideen los ist.

Ahorn


Mein Beitrag für DND2020 – #33

Gibt es was Schöneres, als ein ausgewachsene, Ahornbaum an sonnigen Herbsttag? Bestimmt, aber gerade an dem Tag habe ich nichts Schöneres gefunden.

Nach lange Regenzeit endlich kam in dem richtigen Moment die Sonne raus. Rechtzeitig ist auch meine neue Linse nach Hause eingetroffen,
TTArtisan… bis dato eine unbekannte Marke für mich, die aber ganz interessante, ersetzt wird Sie Walimax pro Linse. Seitdem ich auf EOS R gewechselt habe, konnte ich mich mit dem alte Walimax Fisheye nicht mehr Einfreuden. Inzwischen habe ich auch den Diederichs Tempel mit der Linse (zum Teil) aufgenommen, und der erste eindruck ist … Grandios.
Glaube de TTAArtisan, wird öfter im Einsatz kommen als ich vorerst gedacht habe.

Auf der Pirsch


Mein Beitrag für DND2020 – #31

Der Graureiher, auch Fischreiher genannt. Er ist in Eurasien und Afrika weit verbreitet und häufig.
Graureiher sind Lebensraumgeneralisten, die gleichermaßen an Süßgewässern im Landesinneren, an Flussmündungen sowie in Küstenregionen zu Hause sind. Ihre Ansprüche an ihren Lebensraum sind relativ gering. Sie benötigen eine Nähe zu Gewässern mit Flachwasserzonen, verhältnismäßig große Beute und vier bis fünf Monate, in denen die Gewässer nicht zufrieren. Entsprechend findet man sie an Seeufern, Flüssen, Überschwemmungszonen, Schilfgürteln, Sümpfen, Teichen, Stränden, Mangroven und Salzmarschen. (Quelle-Wikipedia)

So die Wikipedia , meinen Graureiher habe ich getroffen an der Spreekanal im Berlin. Also nix da Flachwasser gebiet oder sowas. Aber vielleicht macht der Nur eine Siesta. Auf jeden fall war er ganz gewöhnt an die menschen. Ich konnte fast an 2-3metter an ihn sich zu schleichen ohne ihn wirklich zu erschrecken. Ein Interessante DND Motiv …und meine erste Erinnerung aus Berlin.