PANORAMA WELT

[zurück zu Albumauswahl]

Panoramafotografie ist eine Sammelbezeichnung für unterschiedliche Techniken, mit denen Bilder mit einem sehr großen Blickwinkel hergestellt werden können. Dieser kann bis zu 360° betragen, bildet daher also die Umgebung um den Kamerastandort bis hin zur kompletten Rundumsicht ab .

(Quelle – Wikipedia)

Zu den Panorama Galerien:
Fernblick Panoramen
Burgen Schlösser Monumente …
Panorama von Innen
Industrie & Nachts Panorama

Der Anfang war schwer…

Das erste Panorama, das ich gesehen habe (das ist schon viele Jahre her und war als vergängliches, rissiges Bild an der Wand eines Museums), hatte einen unauslöschlichen Eindruck bei mir hinterlassen, dass ich immer wieder, wenn ich ein “Langes” Bild zu sehen bekomme, stehen bleiben muss, um es genau zu betrachten.

Die digitale Fotografie ermöglicht es nun jedem, schnell und billig Bilder zu machen . Dadurch konnte ich endlich meine Träume verwirklichen.. .Träume wie die Panoramafotografie .

Seither, also seit ca. 5 Jahren mache ich nun Panoramabilder bei jeder sich bietenden Gelegenheit und überall. Meistens sind das keine besonderen Bilder, aber für mich ist es trotzdem die Erfüllung meines langjährigen Kindheitstraums


Mein allererstes Panoramabild. Wie man sieht, ist es kein besonderes Bild, aber für mich war es ein Quantensprung. .

Panoramabilder können aber auch mit einem 360° Winkel rundum aufgenommen werden. Die ersten 360° Panoramen ich mit meinem 28-135 IS USM Objektiv gemacht, ohne Zuschaltung des Nodalpunkts.


Die Ergebnisse waren nicht zu akzeptieren. Obwohl ich sehr viel Zeit aufgewendet habe, um die Stitchfehler zu retuschieren, fand ich immer wieder neue. Irgendwann war mir das dann zu mühsam. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, musste ich in Hardware investieren. Ein Weitwinkelobjektiv und ein Stativ, womöglich mit einem Nodalpunktadapter musste her .

Das erste war das Stativ und der Nodalpunktadapter, den ich mir selbst gebaut habe und mit dem ich bis jetzt hochzufrieden bin. Die Qualität der Panoramen hat sich dadurch sofort verbessert. Die Bilder wirken ausgewogener und weisen weniger Fehler auf.

Vor kurzem habe ich mir dann ein SIGMA 10-20mm Objektiv zugelegt, mit welchem ich die Kugelprojektion bei Panoramen jetzt kennen lernen werde . Erste Schritte wurden inzwischen getan und die Ergebnisse sind nahezu perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.