Unterstützung der „Nordbahntrasse“ …

Die “ Nordbahntrasse “ ist in Projekt, das den Fahrradverkehr in Wuppertal voranbringen wird wie nichts zuvor. In einer bundesweit für ein solches Großprojekt beispiellosen Aktion hat die Wuppertalbewegung, ein privater Verein die Planung, Finanzierung und Realisierung des Umbaus einer ehemaligen Eisenbahnhauptstrecke vorangetrieben . Trotz vielen gelösten schwirigkeiten am Planung und Finanzierung , wurde eine aber bis jetzt noch nicht gelöst .

In den Tunneln der Nordbahn haben sich an verschiedenen Stellen diverse Fledermausarten angesiedelt. Die Tunnel dienen sowohl als Tagesschlafplätze als auch als Winterquartier. Es gibt Befürchtungen von Fledermausexperten, dass die Nutzung der Trasse als Radweg hier Störungen mit negativen Auswirkungen auf die streng geschützten Tiere haben kann . Umweltschützer haben nun nach Auskunft der Wuppertal Bewegung angekündigt, notfalls bis zum Europäischen Gerichtshof zu klagen, wenn die bewohnten von FledermäuserTunnels nicht komplett gesperrt werden. Grund: Die Fledermäuse sollen besser geschützt werden.

Aus dem Grund Wuppertaler Bürger haben einen offenen Brief ins Internet gestellt, der bis zum 15. Juli von jedem Bürger unterschrieben werden kann. Thema des Briefes ist der Streit um den Artenschutz auf der Nordbahntrasse. Dieser Brief ist an die Bundesgeschäftsstelle des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND) gerichtet und fordert diesen auf, auf den Wuppertaler Lokalverband einzuwirken, eine „konstruktive Rolle bei der Realisierung des Projektes Nordbahntrasse einzunehmen und bei der Realisierung zu helfen, statt sie zu verhindern.“

Wer den Brief unterschreiben möchte, findet ihn im Netz HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.