Es sollte so schön sein …

Man kann sich nur Schwarz ärgern…
Aus lang geplanten Herbst kurz Urlaub ist nichts mehr als Bett Ruhe … zu Hause geblieben.
Nicht mal Spazieren ist bei dem Bronchitis und starken Husten angesagt.
Und es sollte so schön sein …

Zumindest habe ich ein wenig Zeit, wiedermal ungestört mit ON1 sich zu beschäftigen.
Alte Bilder habe ich genug auf der Platte


Eine HDR Aufnahme von Anfang Oktober 2021 woll im ON1Photo RAW 2022 bearbeitet.
Sankt Annaberg in Schlesien … ist mein Lieblings Ausflug Ziel für mich geworden wenn ich in Polen bin.

SEPTEMBER 2022 Bilder / Alles auf Einmal
8/30

Himmelsblicke – #07/2022


Mein Beitrag für Himmelsblicke – #07

Langsam fange ich wirklich einzurosten.
Das wunderschöne Spät Sommer, heiß und unerträglich ist zu ende.
Anstatt die Trockentage noch voll ausnutzen und besuchen zb. Orte die man noch nicht gesehen hat, habe ich mich verkrochen mit der Hoffnung das es endlich ein wenig angenehme sein wird.
Jetzt ist es so weit… Endlich Kühl und angenehm… aber Regnerisch.

Man kann mich wirklich nicht zufrieden stellen:-(

Aber wenigstens habe ich ein kleine Lebenszeichen von mir gegeben… Sogar mit einem Frischen und Aktuellen Foto von heute Morgen.

Spiegelung-SEPTEMBER 2022



Was für ein Zufall …
Vor genau einem Jahr habe ich das Oppelner Venedig in der Nacht schon gezeigt. Damals ein passende Bild für ein neue Foto Projekt – Spiegelungen. Geführt von Sandra war das für mich eine Interessante Aufgabe.
Inzwischen das Spiegelungen Projekt hat eine neue Adresse und neue Moderatorin. Angela von einfachangela.de hat sich bereit Erklärt das Projekt weiter zu führen.
Angela sei Dank! Es wäre wirklich schade wen man das Projekt aufgeben hätte.

Zum Bild…
diese Stelle wurde schon so oft auf czoczo.de vorgestehllt, deswegen lasse ich einfach das Bild ohne Erklärung, so wie es ist. Die Infos zu der Ecke in Oppeln findet Ihr bestimmt bei mir oder auf der Oppelner Seite oder vielleicht hier ein wenig Breite Erklärt

Duisburger Innenhafen


Vor ein paar Tagen endlich fand ich Zeit das Duisburger Innenhaffen wieder ein besuch zu erstatten.

Hier kann man gelassen am Ufer flanieren, vorbei an abwechslungsreichen Bistros, Cafés und Restaurants. Kulturinteressierte finden hier eindrucksvolle Museen in umgebauten alten Speichergebäuden. Naturfreunde passieren lauschige Grachten und entdecken Schwäne und Kormorane. Ein Yachthafen funkelt zu Füßen der spektakulären modernen Architektur der ‚Five Boats‘. Der Duisburger Innenhafen bietet in nur fußläufiger Entfernung von der Duisburger City Erholung, Unterhaltung und Genuss gleichermaßen. (Quelle-Duisburger Innenhafen)

Gute Nacht Königstein

Ich melde mich zurück…
Die Arbeit… Wetter und die Temperaturen… Ich kann allem die Schuld geben und zu Teil hätte ich auch recht
Am ende aber war das mein Schweinehund die mich ein wenig aus der Bahn geworfen.
Jetzt muss ich mich langsam wieder mal gewöhnen nicht nur an dem Blog aber auch an die Kamera. Die liegt seit geraume Zeit in der Tasche …
und wartet :-)


Hier mein Letzte Erinnerung aus Sächsische Schweiz.
Eine Gegend die kurz nach meinen Urlaub das Tragische und Tagelange Brand erlebt hat

Schloss Weesenstein

Wenn man schon in Sachsen ist… und das Sächsische Schweiz oder Dresden entdeckt, sollte man das Schloss Weesenstein besuchen. Eine kleine Perle zwischen den vielen perlen des Umgebung.
Für uns war das ein Überraschung Entdeckung… es lag nicht auf unsere Urlaub Plan der so wieso ziemlich angespannt gewesen war. Darum freue ich mich um so mehr das wir den Schloss und Zeit gefunden haben ihn zu besuchen.

Schloss Weesenstein
Von der Elbe in Dresden kommend, erreicht man Schloss Weesenstein durch das Tal der Müglitz, das der prominenteste Bewohner des Schloss, König Johann von Sachsen, eins als „das schönste Tal Sachsen“ bezeichnete.
Überraschend und beeindruckend zeigt sich Schloss Weesenstein dem Besucher von seine Stattlichen Seite. Auf hohem Felsen erhebt sich in mehreren Etagen, gekrönt von einem wohlproportionierten Turm mit barocke Haube. Die Gartenseite ist nicht minder eindrucksvoll und frisch restaurierte Fassade täuschen darüber hinweg, dass das Schloss vor weniger als 30 Jahren vom Verfall bedroht war.
Heute zeigt sich der Weesenstein als ein lebendiges Areal. In den Räumen des Schlosses können Besucher sächsische Geschichte entdecken, im wohlgepflegten Garten einen Spaziergang genießen und in der Königlichen Schlossküche, im Schloss Café oder in der Brauerei kulinarische Spezialitäten bzw. Weesensteiner Bier probieren. (Quelle-Schloss Weesenstein)