Freilichtmuseum – Museum des Oppelner Dorfes


Nach dem ich letzte Woche mein erster Beitrag für das The Weekend in Black & White vorgestellt habe, lange habe ich überlegt was ich euch diesmal zeigen soll. Einfach ein Black & White währe ein wenig zu einfach. Es sollte was neues und gleichzeitig interessantes sein.
Etwas was ich bis jetzt noch nicht gezeigt habe.

Muzeum Wsi Opolskiej – Museum des Oppelner Dorfes
Ist ein Freilichtmuseum, der zwischen 1961 und 1970 in Bierkowice (Stadtteil von Oppeln) Errichtet wurde. Auf eine Parkähnliche Anlage wurden interessante Dorf Häuser, Werkstätten und Alten Scheunen aus 18 und 19Jh stammenden aus ganzen Oppelner Land, zusammengebracht und neu Aufgebaut.

Übrigens …
Das neues habe ich euch gerade vorgestellt. Interessante kommt es jetzt.
Bei der Recherche nach ein paar Informationen für euch, bin ich auf der Freilichtmuseum Seite auf einen Fotografen gestoßen


Fryderyk Kremser Ein Fotograf aus Oppelner Land … aus Cosel meine Geburtsort der seit dem 50 Jahren das Sud Polen, aber vor allem das Oppelner Land Fotografiert hat . Wunderschöne Aufnahmen aus der Nachkriegs Geschichte Polens. Wer Interesse hat sich ein paar Black & White Bilder anzuschauen … hier kann man das machen. Bilder in eine Qualität die ich noch lange nicht erreicht habe trotz eine Moderne Technik


Gerade deswegen habe ich für dieses Beitrag Bilder im Format 1:1 vorgestellt …
Ein Format der ich schon vor ein paar Jahren ausprobiert … aber auch sehr schnell verworfen habe.
Wer weiß vielleicht diesmal wird es anders sein. Von meiner krankhaften Haltung an 3:2 Format habe ich mich auch Geschäft inzwischen zu verabschieden. Jetzt ist es Zeit gekommen nächste schriett zu machen.

21.03.2020 Besttätigte Corona fälle in Deutschland 19848 / 68 gestorben R.I.P.

Procul este Profani


Ich bin wieder mal ins Bett angekettet.
Mit 38°C Fieber versuche ich seit gestern Nachmittag mein Leben im Bett zu meistern …
Mit ein wenig Ungewissheit und etwas von Sorge sauge ich jeder Nachricht über dem was es zur Zeit in die Welt vorgeht. Hysterie und Panik hat die Menschen inzwischen vollkommen beherrscht.
Erste Schulen und grenzen werden geschlossen, Sport Veranstaltungen abgesagt. Stehen wir wirklich vor so einem Ernstfall oder ist das NUR eine unbegründete Panik? Jedes Jahr Sterben Tausende von Menschen auf Grippe ohne das jemand sich darüber Gedanken macht. Bei Corona ist es aber anders … die Medien haben aus dem Thema ein Dauer Thema gemacht und anstatt die Menschen zu Beruhigen verunsichern Sie noch mehr Menschen. Dazu FB und andere Sozialmedien … als würden wir vor dem Weltuntergang stehen.

Übrigens das Bild habe ich vor einem Jahr in Krakau gemacht … was aber der Schriftzug bedeutet … ich hoffe es finden sich Menschen die das übersetzten können

Farbenfroh


Mein Beitrag für DND2020 – #6

Jeder Sonnenuntergang sieht anders aus. Grau und Langweilig … aber auch so wie dieses hier. Farbenfroh und einfach Wunderschön.
Meistens sind das nur ein paar Minuten die so grandios aussehen … kurz danach ist das Farben Spiel vorbei, und alles verschwindet in der Dunkelheit der Nacht.

Paulinerorden – Krakau na Skałce


Church on the Rock…
In prähistorischen Zeiten soll auf dem gebiet der jetzige Skalka ( kleine Fels ) eine Ansiedlung mit einem Heidentempel gestanden haben.

Nach dem Christianisierung Polen im Jahre 966wurde an diese Stelle eine Kirche in Romanischen Still zu Ehren des hl. Erzengels Michael errichtet.

Diese Kirche wurde auch durch den Märtyrertod des hl. Stanislaus (11.04.1079), der Krakauer Bischof war, berühmt.
Stanislaus hatte den polnischen König Boleslaus den Kühnen freimütig getadelt und schließlich über Ihn den Bann gesprochen.
Aus Rache ließ der König den Bischof während der Messfeier in der Michaelskirche erschlagen.
Die Überreste des hl. Stanislaus ruhten hier bis 1088 auf der Skalka und wurden dan in die Wawel-Kathedrale überführt.

Am 8 September 1253 wurde Stanislaus heilig gesprochen
Am 8 Mai 1254 fanden die Feierlichkeiten anlässlich der Heiligsprechung statt.
Seit dem, findet in der Zeit eine feierliche Prozession von Wawel bis zum Skalka atatt.
14 J.H. wurde die Kirche im gotischen Still umgebaut und im 18J.H. fand das Barocke umbau statt

Anlässlich des 750. Jahrestag des Heiligsprechung von Stanislaus hat Joseph Kardinal Ratzinger als päpstlicher Legat die Kirche besucht und die Feierlichkeiten geleitet.
In diesem Stanislausjahr hat die Kirche auch die Würde eine Basilika bekommen
(Text ausgenommen aus der Info Tafel vor Ort)


Eine wunderschöne Ort … Ort der Ruhe und Kontemplation… in Mitte von Krakau.
Von Wawel nicht weit entfernt 10 min. am Ufer von Weichsel.

DND2020 – #2


Anfang des Jahres … es bittet sich an, was neues zu Entdecken. Neue Foto Projekte oder Aufgaben für das kommendes Jahr um den Blog ein wenig mehr Leben zu spenden.
In solchen Fall kann man was selbst auf die Beine stellen oder aber … man findet im Netz was Interessantes.

Das Natur Donnerstag von Jutta hört sich wirklich gut an.
Natur Bilder … mache ich auch immer wieder. Also nichts wie Los.
Das erste Donnerstag des Jahres ist schon leider vorbei. Also erste Tag der nicht erledigt wurde. Ein wenig Schade, aber so wie ich mich könne es wird bestimmt nicht das einzige Fehltag sein.
Trotz dem, ich werde mich der Aufgaben stellen. Heute musste ich leider an meine vollgefühlte „Konserve“ greifen, aber in Zukunft versuche ich immer wieder was Aktuelles von sich geben.