Drehgestell

Nicht weit von der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel wurde 2015 ein Stationsgarten errichtet. Dort versammelt man ein paar alte Schwebebahn „Teile“ und Schwebebahngerüst Teile. Auf dem kleinen Platz hat man damit eine Erinnerung Stelle errichtet die der Technik und der Baugeschichte der Schwebebahn ein wenig näher vorstellt. Gute Idee … vielleicht ein wenig zu wenig ist dort zu finden … aber zumindest ist es freizugänglich.


Auf dem ersten Plan… und als Motiv ist es ein Drehgestell der Schwebebahn.
Darunter ist die Schwebebahnwagon gehangen. Pro Wagon hat man zwei solche Drehgestelle gehabt.
Aus Welchen Jahr ist diese Austellung stück … Stand bestimmt auf der Info Tafel. Leider die habe ich einfach vergessen zu „Dokumentieren“

IX – Endlich trocken

Die letzte Tage waren alles anders als schön. Wind Regen und Kälte die vielleicht den Herbst aber nicht Sommer enlich waren. Am Freitag, pünktlich zu dem EM2024 hat sich endlich das Wetter ein wenig beruhigt.. so weit, das auch Spaziergehen waren es wieder möglich.
Mit dem Handy in der Tasche habe ich die möglichkeit genutzt um ein paar „runden“ zu drehen und den umgebung ein wenig zu erkunden. Es hat sich gelohnt..

VIII – BW aus der Klinik

Ich hab voll vergessen das ich bei dem BW Projekt Beitrag kein Bild reigesetzt habe.
Also heute holle ich das nach.
Vielleich nicht das erste … aber eine der ersten Bilder mit meinem neuen Handy.
Bearbeitet mit LR (Natürlich auf dem Handy) sehen die Bilder wirklich TOP!
jetzt kann ich langsam meine Kamera zu Hause lassen 🙂


Vorerst will ich mich bei allen bedanken… das Ihr dänkt an mich!
Es war nicht immer leicht hier, in den Moment, eure Kommentare haben mir ein wenig Kraft & Mutt gemacht.
Heute bin ich näher dem ende, und die gedanken aus der Anfangszeit sind schon längst verblasst. Inzwischen fühle ich mich auch stark genug um die nächsten Herausforderungen zu Beweltigen. Ausserhalb dem „Geschützen Raum der Klinik“ am Leben Teil zu haben.
Ein Paar versuche habe ich schon hinter mir. Ich konnte an den letzten dreich Wochenenden die Familie zu Hause besucht. Es hat wirklich gut getan. Wieder im Eigenen Bett zu schlafen oder Kaffe aus eigenen Becher zu trinken 🙃
Momente die man nach so lange Zeit unvergesslich bleiben.
Jetzt muss ich nur abwarten wann es so weit sein wird … die Klinik ganz zu verlassen.
Ich hoffe Bald…

VII – Gemeinsam sind wir Stark

In der Klinik kann es manchmal Langweilig sein. Durch geregelte Ablauf ist jeder Tag dem anderen ähnlich. Ergo Therapie, Sport oder Tägliche „berichterstattung“ über die Nacht oder gefühle am Tag davor macht manchmal müde. Aber es gibt auch Tage wie Gestern wo man gemeinsam Spazieren geht. Die umgebung ein wenig zu Erkundet. Diesmal stand noch ein Besuch der Ortliche Eisdiele im Program. Fantastisch…
Wunderschöne Wetter und der Eis in der Hand hat der Tag wirklich Spannend und Interessant gemacht
Solche Tage brauchen die Menschen hier und sehen sich danach. Ein wenig das Leben „Draussen“ zu Beschnuppen und sich mit ihn versuchen Anzufreunden… Irgendwann wird es so weit sein das Wir alle wieder zu unseren Leben zurück kehrenn werden. Noch nicht Morgen oder übermorgen, aber denoch viele Pacjenten haben schon die Station inzwischen Verlassen … aber auch viele sind neu gekommen.
Es ist kaum zu glauben wieviel Menschen in unsere Geselschaft Depresiv erkrant sind. Erst hier wird jedem bewust das man leidet an Krankheit die jedem treffen kann. Menschen wie Du und Ich die man auf der Strasse oder Arbeit Trifft. Man Spricht vielleicht darüber nicht offen… auch ich hab Zeitlang das versteckt. Versuchte darüber nicht nachzudenken und habe die erste anzeichen Übersehen. Aus Angst oder viellecht aus Schamm wollte ich nicht war nehmen das ich Psychisch so weit angekommen bin sich Helfen zu lassen.
Ja… sich Helfen zu Lassen ist das Zauberwort die man in solche Situation nicht nur Ausprechen aber auch verfolgen sollte.

V – Hoffnung

Manchmal hat man einfach Glück…
Erstmal Regnet es halbe Tag und dann… wunderschöne Regenbogen.
Dieses Naturschauspiel fasziniert mich seit ich denken kann, inspiriert und lässt Hoffen, dass man selbst nach dem größten Sturm noch etwas Schönes zu Erleben kann..
Leider zu Hand, seit über zwei Wochen, habe ich nur den Handy (glaube, ich muss die Kamera mit mir zu Klinik nehmen)


Mein Beitrag für DND 2024 – #21

Eine Tolle Foto Motiv der wunderschön passt zu Elkes DND Projekt…
Also wieso den nicht

III – Hier wird mir geholfen

Zwei Wochen bin ich hier… . Kaum zu glauben wie schnell ist die Zeit vergangen.
Meine Ängste und Vorurteil die ich mit mir schon Jahrzehnte lang trug, verflog schon Direkt wo ich die Eingangstür betrat. Dank gute Pflege und eine fantastische Betreung vergisst man sehr schnell wo man „gelandet“ ist.
Es war nicht wie in meinem Erzählung über den „Neugierigen“ (die werde ich nicht mehr weiter schreiben – es war schwieriger als ich überhaupt gedacht habe), der Eingang ist hier Modern und die Klinik in einem besten zustand.


Evangelische Stiftung Tannenhof
Es ist eine riesige 24hackter Große Gelände wo schon seit 1896 eine „Evangelische Heilanstalt für Geisteskranke“ schon entstanden ist. Ein paar Gebäuden aus diese Zeit stehen bis heute noch. Der Rest wurde in verschiedenen Nachkriegs Epochen und dem entsprechend, mit verschiedenen Stillen aufgebaut. Nicht unbedingt passend dennoch schön Komponiert in dem Park ähnlichen Umgebung, wirkt freundlich und beruhigend.
Beruhigend auf mich auf jeden Fall

Leider da ich keine Kamera mit mir habe (es sind so viele Interessante Motive hier)… sind die Bilder so wie sie sind.