Uhrmacher … bei der Arbeit


Uhrmacher bewegen sich im wahrsten Sinne des Wortes am Puls der Zeit. Sie stellen Uhren her, warten und reparieren sie. Es sind Handwerker mit Fingerspitzengefühl.
Um eine Uhr neue Batterie zu verpassen habe ich vor ein paar Tagen Werkstatt von Uhrmacher Ciuła besucht. Einen Uhrmacher und Sammler was man sehr gut in seinem Werkstatt erkennen konnte. Aber vor allem einen Perfektionisten was um seinen Beruf geht. Leider die Idee ihn an der Arbeit zu Fotografieren habe ich viel zu spät bekommen. Eigentlich schade … es konnte sehr Interessante Reportage sein können.

Och wie ich mag die Menschen bei der Arbeit zuzusehen. Wollen Sie auch mir Model stehen auf Ihren Arbeitsplatz?
Kurze Mail an mich und morgen kann ich schon bei Ihnen vor der Tür stehen.

Schweben mit freunden


Oh wie habe ich das vermisst…
Treffen von gleichgesinnten Fotobegeisterten und eine gemeinsame Jagd nach Motiven waren noch vor ein paar Jahren nichts ungewöhnlichen.
Jetzt hat man dazu immer weniger Zeit … deswegen habe ich mich Riesig gefreut, als ich in einer Facebookgruppe NRW Freunde fotografieren mit Leidenschaft ein Treffen in Wuppertal gesehen habe. Am Samstagabend gemeinsam auf der Jagd nach Schwebebahn Bilder … es sollte eine Spanende Geschichte werden.

Und dies war der Fall. Gemeinsam haben wird die Schwebebahn und ein paar Stationen belichtet und die Gegend ein wenig unsicher gemacht.
Ich kann mir gut vorstellen wie sich die Wuppertaler gefühlt haben, als sie vor so vielen Verrückten mit einem Fotoapparat auf dem Stativen gestanden haben.
Danke das ich dabei sein Dürfte und hoffe bei Nächstem solche Aktion wieder Teil zu nehmen

Übrigens …
ON1 hat eine neue Version 2019 Vorbereitet. Ich Dürfte die Beta Version zu Testen.
Alle Bilder sind diesmal Komplet in ON1 Photo RAW 2019 (Beta) gemacht.
Die Änderungen die in der neue Version vorgenommen wurden haben das Software wirklich nach vorne Gebracht.
Mit Bearbeitete Arbeitsfläche und ein paar neuen Optionen, aber vor allem mit der bearbeitete Performanz ist ON1 endlich eine wurdige Lightroom Konkurent

Tour de France 2017 – Etappe2


Tour de France 2017Mit der zweiten Etappe hat die Tour de France 2017 am Sonntag Deutschland verlassen .
Auf dem Weg von Düsseldorf ( wo Prolog am Samstag gefahren wurde )nach Lüttich sind die Radrennfahrer auch bei Neandertal und Mettmann vorbei gefahren. Nicht weit von Wuppertal, also es war für mich auch die letzte Möglichkeit dabei zu sein. Was ich auch genutzt habe.
Kurz vor zwölf bin ich ins Auto gesprungen um in 15 Minnuten suchte ich schon Parklücke nicht weit von der Abgesperte Strecke

Auf der letzten Minute bin ich auf der Strecke angekommen, um zwischen den Hunderten von Menschen die sich dort versammelt und schon seit Stunden die Tour gefeiert haben, den vorbeifahrenden Fahrer zu Jubeln.
3 Minuten Später war alles vorbei. Die Fahrer und die viele Begleit- Fahrzeuge sind in eine enorme Geschwindigkeit vorbeigerauscht um kurz danach hinter der nächste kurve zu verschwinden.

Das Abenteuer Tour de France war zu Ende . Jetzt bleibt nur noch der TV um die Tour weiter zu Verfolgen.
Und gut so … dabei zu sein ist wirklich perfekt , aber im TV sieht man Einfach viel mehr und man bleibt viel Näher an jedem geschehen.
In Lüttich Gewonnen hatt Marcel Kittel


Patrick


Mit dem zweiten sieht man besser…
Wiedermal war es ein toller Beweis, wozu solche User Treffs sein können.
Vor drei Tagen haben ich Patrick, meine Facebook Bekanntschaft, persönlich treffen können.
Ein Spontan ausgerufenes Treffen, um die Wuppertaler Skywalk, welche ich euch vor ein paar Tagen gezeigt habe, wieder mal zu fotografieren, nur diesmal, gemeinsam mit dem jungen Kerl aus Dortmund.
Eine gemeinsame Stunde, voll mit Austausch von Ideen und sogar welche Auszuprobieren.
Patrick, es war eine wirklich Interessante Stunde, welche man, irgendwann mal wieder, wiederholen muss.


Übrigens, solche Treffen und Fototouren kann man immer wieder machen.
Also wenn einer oder andere auf der Suche nach einem Fototour Partner ist, ob Anfänger oder Profi. Es reicht NUR ein kurze Email an mich. Gemeinsam macht es meistens viel mehr Spaß als alleine.

Das Kolosseum


Es ist so weit .
Die Bilder aus Rom sind zum Teil fertig … nun kann ich anfangen manche davon euch zu zeigen . Wenigstens ein paar, aus über 3000 Bildern ( 3000 Rohdaten ) die ich an den fünf Tagen gemacht habe . Nicht alle sind mir gelungen …manche habe ich sogar so anfänglich „verschossen“, dass ich mich schwarz ärgern könnte. Aber was sollst. Rom steht noch und wartet weiter entdeckt zu werden

Das Kolosseum (antiker Name: Amphitheatrum Novum oder Amphitheatrum Flavium, italienisch: Colosseo) ist das größte der im antiken Rom erbauten Amphitheater, der größte geschlossene Bau der römischen Antike und weiterhin das größte je gebaute Amphitheater der Welt. Zwischen 72 und 80 n. Chr. erbaut, ist es heute eines der Wahrzeichen der Stadt und zugleich ein Zeugnis für die hochstehende Baukunst der alten Römer. ( Quelle-Wikipedia )

20151003-20151003_085357 Kopie1-KolosseumEin riesiges Gebäude der schon im Anflug nach Rom Ciampino von weiten zu sehen war . Leider war ich dazu nicht vorbereitet und die Kamera lag inzwischen in der Tasche …Gut das wenigstens das Handy griffbereit war…
Übrigens wer diese Wunderschöne Blick aus dem Flugzeug genissen will soll sich auf der rechte Seite hinsetzten und hoffen das die Wetter wird so Toll sein wie wir die erläbt haben .