EOS R an der Torauslinie – #4


Nach drei Wochen Totale Kamera Abstinenz war ich wieder bereit, die EOS R an die Hörner zu packen. Das Vorhaben war schon nicht schlecht, endlich mal mit der Kamera „Auszugehen“ und ein paar neue Ideen für die Torauslinie auszuprobieren.

Es kann doch nicht sein das die EOS R für das Sportfotografie völlig ungeeignet ist.

Sonntag war dafür gut geeignet. Heimspiel und gut beleuchtete Halle. Licht dürfte also keine Ausrede mehr sein. Obwohl in der Hinsicht ist das neue Canon wirklich perfekt. Auch das Spiel Selbst hat diesmal alles geboten was man sich NUR vorstellen kann. Leider wie so oft letzte Zeit MICH als Fehler Faktor habe ich nicht auf den Schirm gehabt.
Jahrzehnte lang habe ich mich auf das altbewerte TV oder AV mit einem Voreingestellten ISO verlassen, ohne dabei was falsch zu machen (bei Bedarf auch mit Manuele Einstellungen war ich immer gut bedient). Die EOS R bietet aber viel mehr … und das viel mehr wollte ich gerade gestern im Einsatz ausprobieren. Schade NUR das ich war dafür völlig unvorbereitet und zeitweise wirklich überfordert. Mit „Studieren von der Bedienungsanleitung“ könnte ich viele solche Probleme vermeiden… Vielleicht sollte ich wirklich erst damit beginnen anstatt was auszuwählen was man nicht weis was es ist.

Trotz allem Problemen und nicht geladenen Batterien (in Ganzen den Jahren … sowas habe ich noch nicht erlebt) ein paar Bilder aus dem Spiel sind mir trotz dem gelungen.

EOS R an der Torauslinie – #3


Ich habe gehofft das mein Umstieg auf EOS R und damit verbundene Probleme bei Sportfotografie werden sich irgendwann klären. Aber wie es aussieht, bis jetzt drehe ich mich nur im Kreis. Die Ausbeute von Unscharfen Aufnahmen hat sich teilweise stark verringert … was sich wie ein Licht in einem Langen Tunnel auswirkt. Aber längst bin ich nicht so weit wie ich mir das erhofft habe. Immer wieder die gleichen Probleme von „Unstabilen“ AF der sehr oft bei SERVO Betrieb daneben greift verändert den Einsatz an der Grundlinie zu eine Lotteriespiel.

NACHTRAG (2019.10.13 12:00)
Seit Anfang der Saison bin ich auf der Suche nach Lösung, um die AF SERVO betrieb zu zähmen…
Bis jetzt mit einem gemischten Erfolg… immer wieder funktioniert das AF nicht wirklich. Ist das wirklich alles was EOS R kann, oder muss ich die Probleme suchen nicht in der Kamera sondern bei mir. Bei jeden Einsatz verstelle ich die Einstellungen von AF Betrieb, um das Best mögliche Ergebnis zu bekommen … und jedes mal reagiert der AF ganze unterschiedlich aus.
Ab heute werde ich meine Einstellungen veröffentlichen, um die Erfahrung was ich dabei sammle euch weiter zu geben, und vielleicht gemeinsam nach eine Lösung für das fehlerhafte AF zu finden. Ich bin in jeden Fall auf jedem Tipp von euch offen. Diskussion darüber ist natürlich erwünscht auch wen es weh tun sollte …

EOS R an der Torauslinie – #2


Sportfotografie bittet eine Herausforderung der seine gleichen sucht. Herausforderung an dem Mann selbst und vor allem an der Technik die man nutz. Nur wen alles zusammen miteinander passt, wird es möglich sein, Bilder zu machen die nicht nur die Betrachter zufrieden stellt aber vor allem den Fotografen / also mich selbst.

Lange Jahre habe versucht als Amateurfotograf mich in dem Genre zu finden. Langsam, aber sicher konnte man die vortschriete auch auf den Bildern zu erkennen. Es war aber nicht nur das Ergebnis der gesammelte durch die Jahre Erfahrung, sondern sehr oft der Anpassung der Technik die immer ein Quanten Sprung waren.

Die Technik in den Kameras hat sich in der Zeit rasant entwickelt. Jeder Body Wechsel hat nicht nur Anstieg der Qualität gebracht. Bei jedem Umstieg musste man die Technik neu entdecken. Meisten war das aber kein großes Problem. Nach ein paar Stunden war ich bereit für die Amateurhandball Hallen.

Diesmal ist es ein wenig anders.
Mit dem Canon EOS R bin ich das erste mall an meinen Grenzen angekommen. Die Kamera Selbst gehört in meinen Augen zu den Interessantesten Entwicklungen der letzten Jahre die Canon rausgebracht hat. Sie ist für jeder Situation einfach ein Perfektes Werkzeug. Leider bei Sportbilder liege ich nach inzwischen 4 Spielen und schon mehreren Stunden in der Halle weiter so weit entfernt von einem guten Ergebnis wie am Anfang. Was nicht heißen soll das ich schon Aufgegeben habe.


Das neue EOS R Firmware 1.4 hat eine sichtbare Verbesserung gebracht im Bereich Gesichtserkennung und Verfolgung, die jetzt wirklich perfekt funktioniert. Für die Handball Spiele ist aber nicht unbedingt nutzbar. Ob die Firmware auch andere AF Probleme gelöst hat … bis jetzt konnte ich davon nicht viel Erkennen. Ich halte trotz dem weiter Stellung und Probieren aus der Geschichte das Beste mögliche Ergebnisse zu erzielen. Es gibt immer noch ein paar Einstellungen die ich noch nicht wirklich verfolgt habe und eine mögliche Verbesserung versprächen … bin gespant.

EOS R an der Torauslinie


Am Sonntag war es so weit. Das Handball Saison 2019/2020 hat seine „Fahrt“ aufgenommen.
Auch ich konnte endlich mal meine neue Errungenschaft so richtig in der Halle ausprobieren. Erste Test, vor eine Woche, haben gezeigt das die EOS R leider nicht für den Sport Einsatz gebaut wurde. Obwohl auch damit kann man eine oder andere Bild Schissen der Sogar Scharf und interessant sein kann, aber Spaß an Toraus Linie sieht anders aus.
Was heißt das für euch? – Es wird sich bis jetzt nicht viel ändern. Vielleicht die Bilder werden langweiliger aber dafür die Qualität der Bilder um so besser. Rauschen ist kaum zu sehen sogar in Hallen, die bis jetzt mir viele Probleme verursacht haben
Was heißt das aber für mich? – Die Sommerpause hinterlässt immer Spuren. Man kann kaum erwarten endlich mal wieder in der Halle zu stehen. Leider die ersten Tests mit der Kamera haben mich vor einem großen Problem gestellt. Die Qualität und Möglichkeiten der Kamera ist enorm gestiegen … aber leider die Geschwindigkeit des AF und das SERVO Betrieb ist im vergleich zu meine alten EOS 7dMII einfach grottenschlecht. Natürlich ganze Schuld auf die Kamera zu legen ist ein wenig Unsportlich. Man muss das ganze Paket Kamer/Objektiv unter die Lupe nehmen …und das habe ich auch vor ein paar Tagen gemacht.
Fazit: AF und das SERVO Betrieb bei schnellen Objekten ist ein Komplette Reinfall. Ob ich mit der alte SIGMA 70-200, die ich besitze, oder mit der 70-200IS II USM von Karsten fotografiert habe. Kleine Unterschiede konnte man erkennen. Aber es war lange nicht das was es sein sollte.
Auch das Organale RF 24-105 der extra für diese Kamera entwickelt und gebaut wurde hat seine Probleme gehabt. Die aber für das Hallen Betrieb ein wenig zu „kurz“ scheint. Aber bei der Situation bleibt mir nicht anders übrig … und warten auf neue Firmware.

Übrigens … für das Saison 2019/2020 habe ich neue Galerie Geöffnet. Diesmal aber werden die Bilder auf Ligen und nicht vereine Sortiert.

JUGGER 6 Bergische Meisterschaft


Der Jugger- Wuppertal E.VJ hat eingeladen zu 6 Bergischen Meisterschaft in Jugger und es kamen 15 Mannschaften aus ganz Deutschland. Zwei Tage voll von Jugger Spiele und ich erfuhr erst kurz vor dem Finale das es sowas wie Jugger gibt. Danke hier an Propper der mir das notwendige Info gab. Ohne sein Tipp hätte ich vielleicht erst in den Medien Erfahren was Jugger ist und dass es sowas sogar in Wuppertal gibt. Also nichts wie hin. Die neue Kamera müsste doch an Sport Veranstaltungen angeschossen sein. Spiele draußen bei schönem Wetter und gutem Licht, was gibt besser, um sich an eine neue Kamera zu gewöhnen. Bewegung und schnelle Situation Änderungen erlauben bei Sportfotografie keine Fehler.

Und Jugger ist so ein Spiel.
Zwei Mannschaften a 8 Mann ( 5 Feldspieler & 3 Reservespieler ) versuchen sich zu bekriegen, um einen Jugg ( kleine Ball der aber kein ist ) zu bekommen und den ins gegnerischen Mal ( ein kleine Eimerähnlicher Art von Tor ) abzulegen. Ein Spiel der ein wenig von Gladiatorenkampf und Rugby in sich trägt und vor allem viel Spaß dem Spieler wie das Publikum bittet. Nach fünf erreichten Punkten und drei Setzen ging das Finalspiel … sowie meine Erste Sport Test der neue Canon EOS R zu ende


Fazit des Tages
– Es war wirklich klasse Veranstaltung . Ich hoffe ich bekomme bei nächsten mal früher ein Info darüber
– Canon EOS R ist eine echt starke Kamera . leider für die Sportfotografie ist Sie nicht gebaut und obwohl man kann auch damit Fotos machen ( mit dem Handy kann man auch ) Sie ist allerdings sehr träge … oder aber ich hab Sie noch nicht Richtig Konfiguriert