Ritt ohne Bremsen


Endlich mal finde ich Zeit mein Beitrag für das BW Projekt zu Präsentieren.
Ein kurze Fotobericht aus dem Speedway Rennen ende Mai in Polnische zweite Liga
Kolejarz Opole – Unia Kolejarz Rawicz.

Speedwayrennen finden auf einer flachen, ovalen Strecke mit einem Untergrund aus Kalksandstein stat.
ei einem Speedwayrennen starten vier oder sechs Fahrer gleichzeitig in einem stehenden Start. Ihre Motorräder müssen mindestens 80 Kilogramm wiegen, haben keine Bremse und nur einen Gang. Die Motoren sind 500-cm³-Einzylinder-Viertakter mit Methanol als Kraftstoff. Auf den Geraden werden Geschwindigkeiten bis zu 130 km/h erreicht. ( so viel Wikipedia )

Jedes mal wen ich in Polen bin und ein Rennen in Opole statt findet lasse ich mir das nicht entgehen endlich mal das Methanoldämpfe ein wenig zu Schnuppen und dem Tradition Motor Klub Kolejarz Opole ein wenig aus der Tribune zu unterstützen.
Am ende gewann stark verstärkte Opole 52:38 und endlich mal etabliert sich in der Mitte der Tabelle von zweite Liga.

Cam Underfoot 2017 – #31


Mein Urlaub ist zu Ende und damit auch die Pause bei Projekten ist auch beendet.
Leider in dem Urlaub lagen auch meine Fotoaktivitäten ganz auf der letzte stelle.
Ganz weniger Bilder kann man hier vorstellen.
Eine davon missbrauche ich für das CamUnderfoot Projekt
Adam Malcher Torwart von Gwardia Opole und eine der besten Torhütter der Welt und Polnische National Torwart,
in einem Training Spiel gegen Olimpia MEDEX Piekary Slaskie.
Es war ein wirklich Tolle Erläbniss ihn und die Gwardia Live zu Erleben.

Tour de France 2017 – Etappe2


Tour de France 2017Mit der zweiten Etappe hat die Tour de France 2017 am Sonntag Deutschland verlassen .
Auf dem Weg von Düsseldorf ( wo Prolog am Samstag gefahren wurde )nach Lüttich sind die Radrennfahrer auch bei Neandertal und Mettmann vorbei gefahren. Nicht weit von Wuppertal, also es war für mich auch die letzte Möglichkeit dabei zu sein. Was ich auch genutzt habe.
Kurz vor zwölf bin ich ins Auto gesprungen um in 15 Minnuten suchte ich schon Parklücke nicht weit von der Abgesperte Strecke

Auf der letzten Minute bin ich auf der Strecke angekommen, um zwischen den Hunderten von Menschen die sich dort versammelt und schon seit Stunden die Tour gefeiert haben, den vorbeifahrenden Fahrer zu Jubeln.
3 Minuten Später war alles vorbei. Die Fahrer und die viele Begleit- Fahrzeuge sind in eine enorme Geschwindigkeit vorbeigerauscht um kurz danach hinter der nächste kurve zu verschwinden.

Das Abenteuer Tour de France war zu Ende . Jetzt bleibt nur noch der TV um die Tour weiter zu Verfolgen.
Und gut so … dabei zu sein ist wirklich perfekt , aber im TV sieht man Einfach viel mehr und man bleibt viel Näher an jedem geschehen.
In Lüttich Gewonnen hatt Marcel Kittel


Tour de France 2017 – Etappe1


Wo vor fast zwei Jahr ist die Nachricht kommt das Tour de France 2017 von Düsseldorf starten sollte – dann wusste ich genau, dass ich dort hingehen werde.

Als jahrelanger Mitverfolge der im TV gezeigten Tour de France … wollte ich es mir nicht entgehen lassen die Tour de France Live mitzuverfolgen.
Bis gestern jedoch, konnte ich es mir nicht ausmalen dies Live mitzuerleben, doch dann kam die Tour de France nach Düsseldorf.
Noch näher wird Frankreich an Wuppertal nicht mehr Rücken. Also nichts wie hin.

Leider stand aber schon schnell fest, dass ich diese ganze Aktion mit Regenschirm erleben muss, Schade.
Ich hatte mich so viel vorgenommen und jetzt so ein Desaster.
Doch Wir sind ja nicht aus Zucker , die Jungs müssen auch bei dem Wetter trampeln.
Also habe ich alles mitgenommen und nichts wie hin.

Bei Ankunft in Düsseldorf hat sich das Wetter dann doch schlagartig verändert, was allerdings, nicht für ewig wahrt.
NUR bis der erste Fahrer auf der Strecke kam . Als ob das Schicksal eine extra Herausforderung für die Fahrer vorbereitet hätte.


Trotz dem miesen Wetter tummelten sich an der Strecke tausende Menschen, hunderte Helfer, Veranstaltungs Gruppen und Sicherheits Truppen und alle nur um ein paar „Atleten“ beim Kampf ums gelbe Trikot zu unterstützen . Tour de France ist einfach neben der Fußball WM und den Olympischen Spielen, das Sport Ereignis, welches so viele Menschen verfolgen, wie bei keiner anderen. Dieses Ereignis fesselt schon seit über Hundert Jahren Millionen an Menschen, die die Tour verfolgen.

Das gestrige Prolog in Düsseldorf ist inzwischen aber Geschichte. Gewonnen hat Gereint Thomas … der zur zweiten Etappe am Sonntag im Gelben Trikot aus Düsseldorf nach Lüttich starten wird. Ob ich in Mettmann den vorbeifahrende Peleton mitjubeln werde ist schwer zu sagen. Zeit dafür habe ich. Aber auch andere Sportereignisse stehen im Kalender angekreuzt.


Großfeldhandball Arthur-Brinkmann Pokal 2017


Pünktlich zum Fronleichnam. Wie schon die Jahre davor auch diesmal , organisierte Grün/Weiß Wuppertal Ihren Arthur-Brinkmann Pokal Turnier in Großfeldhandball.
Eine fast Ausgestorbene Sportart. Aber seit ein paar Jahren versuchen Grün/Weiß in Wuppertal und WMTV in Solingen dem Großfeldhandball in Leben zu Erwecken.
Bei Hitzige 31°C trafen sich diesmal in „Felsen Arena“, neben Heim Mannschaften von Grün/Weiß Wuppertal auch MTV Wuppertal , Cronenberger TG und HSV Wuppertal ( wo auch ich mein „Gast“ Vorstellung gehabt habe ).
Allerdings Von diesjährigen Turnier habe ich leider nur ein paar Bilder, und NUR aus dem ersten Spiel Mitgebracht.

Für die wenigen von euch die noch nie gesehen/gehört haben über Großfeldhandball …
habe ich ausgesucht ein kurze Film / Sendung von sport Inside, aus 2015 über das Sportart und das Erfolgreiche Geschichte Solinger Feldhandball