Wenn vor dem Nachbarhaus die Feuerwehr hällt

Lange habt Ihr nichts von mir gehört.
Bau von dem neuem Rechner und die ganze Installation hat mir mehr Zeit gekostet als ich geplant habe.
Ich bin langsam aber fertig mit allem und kann mich wirklich mehr mit dem Blog befassen.

Heute eine kurze Geschichte aus dem Urlaub…


Es sollte eine schöne und nicht so heiße Samstag sein. Die Wolken bedeckten Teilweise die Sonne, und die unerträgliche Hitze der Tage zuvor war somit nicht vorgesehen.
Endlich… Entspannung PUR auf der Hängematte zwischen zwei Alten Apfelbäumen. Weit von Pflichten und jeglichen Stress, einfach Ruhe und die Zeit.

Wen aber vor dem Nachbarhaus die Feuerwehr hält, heist meistens nichts gutes.
Brand? Es war nichts zu riechen also die erste Anspannung ist schnell vorbei. Dafür aber meine Neugier habe ich nicht unter Kontrolle bekommen, also nichts wie Los.
Kamera unter der Arm und noch Barfuß raus auf die Straße. Ich stand kurz vor meinem ersten echten Gaffer Einsatz. Vor vielleicht „die“ Geschichte des Urlaubs, der langsam der ende naht.
Ein kleine Einsatzwagen der Feuerwehr aus dem Nachbarort hat meine Neugier ein wenig gekühlt, trotz dem will ich wissen was los ist. Und ich war nicht alleine.
Nachbar samt ganze Familie, und ein paar mir unbekannte Jungs haben schon mit leichten Furcht aber in gute Laune in dem Hof gestanden. Ab und zu winkend nervlich mit den Händen hat das ganze ganz komisch ausgesehen. Erst jetzt habe ich aber die Lage erkannt.


Hunderte von Wespen haben in den Hoff die Luft zum Vibrieren gebracht. Ihre Gewaltige Nest die Sie in der Scheune sich gebaut haben, wurde gerade durch die Feuerwehr entfernt. Bestimmt der Einsatz der Feuerwehr hat den Wespen das nicht gefallen, aber Leben in unmittelbare nähe von so einem Nest wollte der Nachbar auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.