In Polen begann alles in Danzig


Nach einem feigen Mord auf dem Danziger Oberbürgermeister Paweł AdamowiczPawel AdamowiczPawel Adamowicz, Polen liegt seit Tagen in Trauer.

Jeder fragt sich wieso…
wieso an so einem Tag wie das 27 Finale von „Das Große Orchester der Weihnachtshilfe” findet sich jemand um den so beliebten in Danzig Menschen während des Finales einer landesweiten Spendenaktion vor den Augen hunderter mit mehreren Messertischen Tödlich zu Verletzen.

Heute die Die Danziger Trauern und Fragen sich weiter, ohne eine Antwort auf die Fragen zu finden. Die Trauer geht aber irgendwann vorbei, und es bleiben die Erinnerungen an den Menschen, der die Stadt verändert und alles dem Stadt und den Bürger gegeben hat… auch sein Leben.

„Er wollte, dass diese Stadt offen für alle wird. Es war nicht wichtig, welche Sprache ein Mensch spricht, in welchem Haus er wohnt, welche Hautfarbe er hat. Und auch wen er liebt. Er wollte, dass sich in Danzig jeder wohlfühlt, wie zu Hause.“

Polen nehme Beispiel von Paweł Adamowicz.
Polen darf nicht durch Nationalismus und Fremdenhass weiter geteilt werden wie heute. Man darf nicht weiter den Falschen Propheten hinterher gehen.
Liebe , Mitgefühl aber vor allem Solidarität ist der wahre Weg für die Zukunft.
Der Weg der auch Paweł Adamowicz geprägt hat und Leben Lang gegangen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.