Happy Birthday, Wuppertal feiert sein 80

Es war wie die Stadt selbst: bunt, vielfältig, nicht in eine einzige Schublade zu zwingen. Das Programm zum Langen Tisch 2009 war riesig, vom Heimatverein über die Privat-Initiative bis zum Popstar es war alles vertreten

Der Lange Tisch, Wuppertals 14 Kilometer lange Festtafel zum Stadtgeburtstag, war ein voller Erfolg. Und das, nachdem der Start am Nachmittag geradezu ins Wasser gefallen war. Aber echte Bergische lassen sich von ein paar Schauern nicht erschüttern. Da wurden schnell Tische unter Bushaltehäuschen und in Hausflure geräumt und nachher ebenso schnell wieder auf die Straße gestellt.

Und als die letzten Tropfen noch fallen, wird am Alten Markt schon wieder Square Dance neben der Hard Rock Bühne getanzt, während ein paar Meter weiter polnische Folklore aus den Lautsprechern kommt.

Nachdem der Regen sich verzogen hatte, wurde ausgelassen bis in die Nacht vor zahlreichen Bühnen und mit bekannten und etwas unbekannteren Musik-Gruppen und Künstlern abgerockt. An vielen kleinen Ständen durfte natürlich auch entsprechende Kulinaria nicht fehlen, ebenso wie besondere Aktionen, wie Seilfahren über die Wupper oder ein Ausflug mit dem Hubwagen in luftige Höhen, um sich das Treiben auf der Talachse aus der Vogelperspektive anzuschauen.

Wer dem Wetter oder den vollen Straßen per Schwebebahn entfliehen will, mus sich auf Wartezeiten einstellen. Bis in den späten Abend sind die Züge rappelvoll. Unterwegs tauscht man sich noch über Festerlebnisse aus und darüber, dass man erst in der fünften Bahn einen Platz bekommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.