Auf der Pirsch


Mein Beitrag für DND2020 – #30

Der Graureiher, auch Fischreiher genannt. Er ist in Eurasien und Afrika weit verbreitet und häufig.
Graureiher sind Lebensraumgeneralisten, die gleichermaßen an Süßgewässern im Landesinneren, an Flussmündungen sowie in Küstenregionen zu Hause sind. Ihre Ansprüche an ihren Lebensraum sind relativ gering. Sie benötigen eine Nähe zu Gewässern mit Flachwasserzonen, verhältnismäßig große Beute und vier bis fünf Monate, in denen die Gewässer nicht zufrieren. Entsprechend findet man sie an Seeufern, Flüssen, Überschwemmungszonen, Schilfgürteln, Sümpfen, Teichen, Stränden, Mangroven und Salzmarschen. (Quelle-Wikipedia)

So die Wikipedia , meinen Graureiher habe ich getroffen an der Spreekanal im Berlin. Also nix da Flachwasser gebiet oder sowas. Aber vielleicht macht der Nur eine Siesta. Auf jeden fall war er ganz gewöhnt an die menschen. Ich konnte fast an 2-3metter an ihn sich zu schleichen ohne ihn wirklich zu erschrecken. Ein Interessante DND Motiv …und meine erste Erinnerung aus Berlin.

9 Gedanken zu „Auf der Pirsch“

  1. Einen Fischreiher hatten wir mal im Garten. Das fand ich nicht gut, denn der hat sehr im Gartenteich geräubert und die Hälfte der Fische rausgeholt. Ich habe dann am Gartenteich alles so verbaut, dass der Fischreiher nicht mehr in der Nähe des Teichs landen kann. Das hat geholfen.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  2. ..there are so many varieties of herons and they can be found from cold to warm climates. I’m glad that you have them to enjoy.

  3. Hallo Marus,
    den hast du aber toll erwischt. Bei uns in Frankfurt gibt es an Main und Nidda viele Graureiher. In den letzten Tagen war ich wieder auf der Pirsch, hatte nur diesmal wenig Glück. Deshalb freut mich dein Graureiher jetzt besonders.
    Herzliche Grüße – Elke (Mainzauber)

  4. hier gibt es viele graureiher. auch in städtischen parks mit teichen sieht man ihn inzwischen recht häufig. er scheint sehr anpassungsfähig zu sein! schön anzusehen sind auch die silberreiher, die im winter oft bei uns im bach sitzen, wenn teiche zugefroren sind.
    liebe grüße
    mano

  5. Guten Morgen lieber Marius,
    Graureiher gibt es bei uns sehr viele, die meisten Leuten sagen, dass es schon wieder zu viele sind.
    Gestern sind mir mindestens 3 auf Wald und Flur begegnet. Mir gefällt es immer, wenn sie einen scharf beobachten und dann aber gleichzeitig noch was anderes im Blick haben und dann blitzschnell zuschlagen.
    Ein schönes Bild und ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.