Ich Grüße euch


Ich erscheine so selten auf Fotos, das jede Gelegenheit die ich auf meinem Weg finde, versuche ich auszunutzen. Wenigstens auf diese weise bekomme ich ein Paar Bilder von mir. Irgendwie keine von meinen Jungs hat wirklich Lust auf Fotografie bei sich gefunden, und die Frau… Sie mach Handy Fotos von den Umgebung nur Selten finde ich mich darauf :-)

Ich Grüße euch… Wie Ihr sieht ich Lebe noch. Obwohl meine Besuche sind seltener geworden, ich versuche noch am Bal zu bleiben.
Letzte Woche war bei mir wirklich was Los. 6 Tage Nachtschicht… spürt man inzwischen richtig in den Knochen. Zeitgefühl habe ich schon nach erste Schicht verloren. Gestern morgen habe ich mich wirklich gewundert das es schon Samstag ist. Und heute, Scheiße gleich geht wieder Los:-( aber vor erst „wecke“ ich wieder das Hit zum Sonntag Projekt wieder auf. Es ist schon Sonntag oder :-)

Hit zum Sonntag
Seit ich dreizehn bin höre ich den Jean-Michel Jarre…
Am Tag… Mittag und in der Nacht. Überall und fast in jeder Situation – Natürlich nicht!
Trotz dem… es ist eine von wenigen Musiker der mein Leben geprägt hat. Künstler der mit Tönen malen kann, wie kaum ein andere in seine genre.
Das beweist zb. seine letzte Alben… AMAZONIA.

9 Gedanken zu „Ich Grüße euch“

  1. Hallo Marius,
    man sieht dich gar nicht so recht. Nun ja, es ist auch nicht so einfach, sich zu fotografieren, aber ich mache das gelegentlich schon, aber meistens dann in Fahrradkleidung. Aber demnächst klemme ich mir mal wieder das Stativ unter den Arm. Ich möchte dann gerne das Kleid zeigen, das ich neulich mal getragen habe und auch das weiße Boho-Kleid, aber es ist schon aufwändig.
    Sodele Nachtschicht ist schon sehr sehr stressig, aber ich denke, es kommen auch wieder bessere Tage.
    Der Mensch ist eben nicht auf die Nachtarbeit geschaffen, aber es ist nun mal so.
    Jean-Michel Jarre war nicht so meines, eher die Musik von seinem Vater Maurice Jarre, der hat doch so tolle Filmmusik komponiert.
    Dr. Schiwage, Ryans Tochter,
    und Der Zug mit Burt Lancaster.

    Die Musik zur Fernsehserie Shogun und so viel Musik mehr.
    Oder z.B. „Brennt Paris“
    https://www.youtube.com/watch?v=AduPcC25wEM

    Die Filme wurden mit ausgezeichneten Schauspielern besetzt, die ich fast alles kenne, heute interessieren mich die neuen Filme nicht mehr.

    Habes fein und danke für deine Kommentare:

    Maurice Jarre erkannt man soviel an seiener Musik.

    Er war auch mit

  2. Schön, dich zu sehen, lieber Marius. Mir geht es genauso wie dir, es fotografiert mich auch keiner, ich fotografiere immer nur die Anderen. Allerdings lassen sich alle äußerst ungern fotografieren. Deshalb mache ich hin und wieder mal ein Selfie. Finde mich allerdings auch nicht sonderlich fotogen, deswegen relativ selten . Die Idee mit dem Spiegel ist super, gefällt mir gut.
    Herzliche Grüße – Elke

  3. Lieber Marius,

    eine tolle Idee. Solche Straßenspiegel habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

    Liebe Grüße
    Jutta

  4. Na was für ein nettes Foto von dir, cool die Idee !
    Und den Jean Michael Jarre kenne ich natürlich auch !
    Ich war ein großer Fan von ihm und seiner Musik, aber wie das so im Leben ist,
    plötzlich geriet er in Vergessenheit.
    Nun, da ich das Video von dir angehört habe ist mir alles wieder eingefallen,
    danke für den Tipp !
    Wünsche dir noch einen gemütlichen Sonntag
    Liebe Grüße Jutta

  5. Guten Morgen Marius,
    (oder würde Gute Nacht besser passen?), das ist eine kreative Fotoidee … vielleicht sollte ich auch öfter mal nach so etwas schauen? Da ich kein Handy habe…habe ich noch nie im Leben ein Selfie gemacht, so, wie man Selfie heute versteht…
    Jean Michel Jarre höre ich auch schon, seit ich 13 war, da fing er gerade an und es war schwierig, die Platten aus dem „Westen“ zu bekommen, aber unsere Oma machte vieles möglich. Mit irgendwas haben sie sie mal an der Grenze zurückgeschickt, da hat sie Riesenspektakel gemacht dort und sie muszten sie in ein leeres Zimmer einsprerren, bis zum nächsten Zug… ja, da konnte sie richtig schrakeln (schimpfen)!
    Ich habe später in der Indie-Musikszene noch ähnliche Musiker gefunden, die kennt kaum jemand und hört man nicht im Radio… – vielleicht bringe ich auch mal etwas davon im Blog?
    Mein heutiger Musikbeitrag ist aber schon raus, der kommt aus Schlesien…- Ensemble Slask kennst Du bestimmt.
    Jetzt wünsche ich Dir erstmal einen ruhigen erholsamen Sonntag
    LG Agnes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.