Qual der Wahl #2/2021


Wenn man nichts zu tun hat… und auch die Lust auf Motiv Jagd einem verlässt…

Vor ein paar Tagen bekam ich ein „geheim“ Tipp … ACDSee hat wieder eine neue Version von ihren Bild Bearbeitung Programm Photo Studio Ultimaten 2022 auf dem Markt gebracht.

Schon vor Jahren bin ich auf diese Software Aufmerksam geworden. Nach dem Adobe Ihre Produkte auf Abo umgestellt hat, war ich damals sowieso auf der Suche nach eine Alternativen. ACDSee war eine davon. Nach kurzem Test meine Wahl fiel allerdings auf ON1, und so verschwand auch das Interesse an ACDSee.
Heute, nach fast sieben Jahren Erfahrung mit ON1, bin ich gespannt wie sich das ACDSee in den Jahren entwickelt hat. Also … nichts wie Installieren. Eine Testversion mit 30 Tagen Zeit zum Probieren muss Reichen um eine neue Software ein wenig können zu lernen.

Unheimlich …
Schon beim Start habe ich gemerkt, das obwohl schon bei meinem ersten Test vor sieben Jahren, die Schnelligkeit hat mich wirklich überzeugt, heute hat ACDSee noch eine „schüppe“ drauf gepackt. Das Photo Studio Ultimate ist wirklich unheimlich schnell. Im Vergleich zu LR oder ON1, ACDSee braucht nicht mal die Hälfte der Zeit, um betriebsbereit zu sein. Ist das NUR ein vorführe Effekt… oder der Grund liegt in dem leeren Katalog. Ich bin gespannt was Passiert wen ich ein paar Bilder damit bearbeiten werde.
Interessant Durchdachte „Verwaltung“ Bereich lässt kaum Wünsche offen. Und obwohl am Anfang durch die fühle von Möglichkeiten ist ACDSee für einen Ungelesenen Anfänger ein wenig schwer zu begreifen… oder lagen meine Anfangs Probleme an den Gewohnheiten die bei Adobe & ON1 entstanden sind?.
Nach kurze „Entdeckung Tour“ und Angewöhnung Zeit ist aber auch das Problem schnell verschwunden.


Entwicklung…
Nach einem kurzen Stopp bei „Medien“ und „Ansicht“, die sich durch schnelle und vor allem Flüssige Reaktion charakterisiert haben, bin ich zu dem wichtigsten übergegangen … Bild Entwicklung.

Dieser Bereich ist in fast jede Software ähnlich aufgebaut, somit bin ich sehr schnell hier heimisch geworden. Trotz dem ein paar Interessante und wenig interessante Lösungen muss ich ansprechen…
In Einstellung Raster – Allgemein findet man Lichter aber keine Schatten/Tieffen (?) – ein wenig komisch vor allem wen man von LR oder ON1 kommt. Angeblich Fülllicht soll diese Bereich ansprechen… und es macht auch. Aber so wie bei ON1 die Funktion von den beiden Regler (Lichter bzw. Tiefen) ist lange nicht so Präzise wie bei Adobe oder DPP von Canon


Bei Light EQ findet man aber auch Regler für Lichter/Schatten/Mitteltöne, die sogar mehr Funktion Aufweisen als bei den Allgemein Einstellungen.
Wieso hat man das so gelöst ist für mich unerklärlich, es macht das Arbeiten nur Komplizierter. Aber vielleicht sollte ich erstmals die Onlinhilfe Durchlesen
In Entwicklung fanden sein Platz aber auch Effekte und Farb-LUTs. Gewöhnungsbedürftig … aber OK – Platz ist Genug, man kann auch andere Werkzeuge dort Platzieren 😉
Dafür aber, bei dem Farbenrad mein Begeisterung fand keine Grenze.
Also für diese Idee sollte ACDSee ein „Nobel Preis“ bekommen. Ähnliche Werkzeug findet man auch bei Adobe LR (Color-Grading) aber lange nicht so gut gelöst wie im ACDSee. Hut Ab!


Bearbeiten…
Filtermenü wo Platz gefunden haben Filter, die man Nutzt… oder auch nicht. Aber auch Einstellung Filter die man im Entwicklung Teil schon gesehen hat. Ob man das alles wirklich braucht? Bestimmt wenn man die Entwicklung überspringt und sofort die Arbeit an Eigenen Fotos in Bearbeitung Teil anfängt.
Filter wie Rahmen sind gut gefühlt mit verschiedenen Motiven und Einstell-Möglichkeiten.
Die TEXT Option, (Ist kein PS aber um Welten besser als in ON1) muss man erst Suchen an der Symbolleiste Oben neben vielen anderen Werkzeugen.
Spezialeffekte – Interessant, aber ob wirklich braucht man das alles? Ich nicht.

Man versuchte in den Filter Menü trotz dem ein wenig Ordnung zu Bringen. Die Menge von verschiedene Filtern bzw. Werkzeugen müssen irgendwie auch Platz bekommen. Ob das der perfekte Lösung dafür ist? Bin ich mir nicht sicher. Gut das wenigstens manche Sachen kann man sich selbst anordnen.
Seit ein paar Tage sitze ich dabei und versuche die „Arbeitsfläche“ ein wenig zu verstehen, bis jetzt ist mir das aber nicht gelungen. Ich glaube man muss vorerst Studieren, um das zu begreifen 😊 oder wenigstens sich mehr mit… die Onlinehilfe zu befassen.
Rechts Findet man Platz für Ebenen, die man von Adobe PS oder auch ON1 sehr gut könnt, braucht nicht erklärt zu sein Allerdings in ON1 gefällt mir das ganze ein wenig besser.


Fazit…
Erste eindruckt macht Lust auf mehr. ACDSee überzeugt mich vor allem durch seiner Geschwindigkeit, obwohl es wird, schon ein wenig laut in Zimmer. Wie es aussieht ACDSee holt alles aus dem Rechner, um flüssig und schnell zu sein. So sollte das aber auch sein.
Interessant finde ich was ACDSee im vergleich zu ON1 aus der Lichter und Schatten rausholt. Das ON1 mit der neuen CR3 Canon RAW Datei nicht in jedem Bereich klar kommt, war mir schon lange bewusst. Aber dass solche Unterschiede sein werden lässt ein wenig zu Denken. Als Positiv finde ich aber zu Ende gedachte TEXT Werkzeug. Schatten, Umrandungen oder weichzeichnen… alles das kann man in ON1 vergeblich suchen.
Im Vergleich zu LR oder ON1 braucht sich ACDSee wirklich nicht verstecken. Es ist Gewöhnung bedürftig und wenig „Ergonomische“ aufgebaute Arbeitsbereich, aber nach kurze „Lernphase“ wird man auch dieses kaum merken. Ob ich aber heute von ON1 auf ACDSee umsatteln werde… bestimmt nicht – vor kurzen habe ich erst die neue Version von ON1 mir geholt.

In anderen Fall wer weist das schon…

ON1PhotoRAW v.2020


Endlich ist es so weit ON1 hat gestern seine neue Version von PhotoRAW

ON1PhotoRAW 2020

Nach langer Vorbereitung, endlich hat man der Mut gefunden die neue Version an dem Man zu bringen. Erst als Beta und vor allem für jeden Erhältlich. Aber schon jetzt voll funktionsfähig obwohl mit ein paar kleinen Fehler die mit der Zeit auch bestimmt verbessert werden.
Der erste Test habe ich schon hinter mir. Und meine Begeisterung kann keine Grenzen. Endlich ON1 ist da angekommen wo es sein muss. Also knapp vor dem Lightroom, allerdings noch weit hinter Photoshop. Aber es war nie die Rede Photoshop zu „schlagen“ oder Ersetzen.

Aber wie ist es mit dem 2020 zu arbeiten?

Vor allem schnell … Sau Schnell. Die frühere Trägheit und Performance Probleme sind nicht mehr zu Erkennen. Alles dreht sich und arbeitet wie man schon bei Adobe und anderen Mittstreiter gewöhnt war. Sogar das in Deutsch (und nicht nur) Übersetzung zeigt das v.2020 endlich für die Welt entwickelt wurde. Trotz dem hier oder da findet man noch Übersetzung Fehler. Aber das ist schon „Jammern auf hohes Niveau“ und nicht unbedingt für das Beta Version relevant.

Auch das „kleine“ und platzsparende CR3 von Canon EOS R ist mit dem PhotoRAW v.2020 mit ans Boot genommen. Was mich Persönlich sehr freut weil gerade mit der „Sparversion“ von CR3 habe ich meine letzte Urlaubfotos gemacht und musste bis jetzt immer die Bilder vorerst ins .dng umwandeln.

Interessant finde ich außerdem die Option Al Match (hier hat den Übersetzer der Mut verlassen das es kein Deutsche Wort gefunden hat) Eine Automatische Einstellung von Ton und Farbe, die man dann per Regler noch auf ganzen Reiter Einfluss nehmen kann und damit Automatisch verändern sich aller Regler um noch das beste aus dem Bild rauszukitzeln .

In dem Effects (Auswirkungen) hat man noch Platz für drei zusätzliche Filter gefunden … und die Filter selbst umsortiert. Also diejenigen die schon mit früheren Versionen sich bekannt gemacht haben müssen jetzt leicht umzudenken vor allem weil die Filter jetzt auch übersetzt sind.


Hier und da leichte Veränderungen, um die ganze Arbeitsfläche stimmig zu machen. Und die neue PhotoRAW ist fast fertig. Natürlich ein paar Ideen hat man immer, wie man das noch besser machen konnte. Deswegen werde ich meine Ideen bei ON1 noch Vorschlagen. Ob Sie irgendwann ins Programm genommen werden ist zurzeit unwichtig. Jetzt ist Zeit mit dem ON1PhotoRAW 2020 zu Spielen und zum Schwitzen zu bringen. Jeder Absturz bittet den „Macher“ neue Erkenntnisse die es Erlauben alle Fehler zu beseitigen

acdsee Ultimate 8 – #1

Gibt es auf dem Markt eine Alternative zum Photoshop und Lightroom oder wieso überhaupt Nutze ich diese Bildbearbeitungs Programme und nicht was anderes ?
Diese Fragen stelle ich mir schon lange und immer wieder versuche ich, ein wenig Zeit für neue Entdeckungen und Erfahrungen zu finden . Aber wieso, bis heute habe ich kein Bericht darüber geschrieben …warum teile ich meine Vorlieben und Enttäuschungen mit anderen nicht ?

Heute will ich meinen Blog und euch, ein ersten solchen Bericht spenden, über eine Software die ich vor kurzen entdeckt habe . Über die ersten Schritte und meinen Gedanken dazu . Um euch vielleicht eine Alternative zu Zeigen oder euch zu Schützen vor einem Fehlkauf .
Natürlich jeder kann sich selbst überzeugen, ob eine Software Interessant und Wert ist gekauft zu werden . Vor allem weil Jeder „Software Schmiede“ inzwischen eine Download Funktion und die Möglichkeit bittet ein Programm auszuprobieren .
Trotz der Möglichkeit werden solche versuche sehr oft und sehr schnell beendet . Durch ungewohnte Umgebung und fehlender Praxis, will man sich das nicht mehr antun und kehrt schnell zurück zu gewohntem … ohne einer neuen Software echte Chancen zu geben …ohne zu erfahren was in Wirklichkeit dahinter steckt und welche Möglichkeit sie Bittet .

Also nichts wie Los …

acdsee Ultimate 8 habe ich heute auf dem „Prüfstand“ gelegt .
Ende 2014 warf die Kanadische Entwickler Firma ACD Systems eine neuste Version von Ihren Bildbearbeitung Programm auf dem Markt . Für Windows und Mac Rechner „Geschmiedet“ und ausgestattet mit allem notwendigen Werkzeugen um vernünftig Bilder bearbeiten zu können. Versucht man „ungebundene“ und neue Hobby & Profi Fotografen anzusprechen und an sich zu ziehen .
Vorhaben das bestimmt nicht einfach wird, vor allem weil man bei Adobe schon Letztes Jahr vorgesorgt hat für ein „kleine“ Abo, jedem das PS und LR Anzubieten .
Gerade in diese Sparte „Landet“ aber das acdsee Ultimate die mit einer modernen Oberfläche bittet, übersichtlichen Arbeitsplatz der für jedem sehr schnell vertraut wird .
Ebenen die Ich seit Jahren in Photoshop so bewundert habe und in Lightroom bis heute vermisse , stehen den Benutze von acdsee Ultimate zu Verfügung und Bitten sehr viel Spielraum in der weiter Verarbeitung von Bildern . Masken und Verlaufs , Ausbesserungswerkzeuge und vieles mehr.
Das sind nur ein Paar Stichworte die aber das Programm schon jetzt in eine Oberliga katapultiert .

Ob aber acdsee Ultimate 8 eine echte Ersatz für Photoshop ist ? .
Ich glaub das nicht . Obwohl es gibt dem Nutzer alles zu Verfügung was er Braucht .
Das Leistungsstarke Software mit RAW Konverter und sehr gut durchdachten Arbeitsplatz und Werkzeugen stehlt sehr große Anforderungen an den System an .
Empfohlene 6 GB sollten in meinen Augen Voraussetzung sein …wen man nicht Lust verlieren will .
Ich Nutze 12 GB RAM an 6 Core Prozessor von AMD und musste feststellen das Obwohl alles sehr flüssig läuft , bei Maskieren von große Oberfläche sehr schnell man an die grenze sticht . Und das acdsee fast zum Abstürzt zwingt .
Das gleiche Passierte mir an meinem Laptop der mit Inte7 Prozessor und 8 GB RAM bestückt ist .
Hardware Bedingt oder aber Einstellung Sache – Das habe ich bis jetzt noch nicht Entdeckt .

Ob acdsee Ultimate gegen Lightroom sich behaupten kann? – auf jeden Fall , vor allem weil Lightroom bis jetzt noch keine Ebenen entdeckt hat . Außerdem das Unterschiedliche Maskierung Fähigkeit von acdsee Ultimate finde ich um Welten besser gelöst als bei Lightroom . Hier wird die Software punkten können und viele Freunde finden, die mit Lightroom sehr oft auf andere Tolls ausweichen müssen um ganz einfache Gestaltungsprojekte zu Erledigen
Vielleicht die Professionelle Oberfläche von Lightroom ist ein wenig übersichtlicher und vor allem Design-mäßig besser durchdacht aber das ist nur ein Empfinden das sehr schnell zur Gewohnheit übergeht .

no images were found

Mein Fazit :
Ja das ist ein echte Alternative zu Lightroom , die vielleicht bei mir nicht Sofort die Arbeit von LR übernehmen wird aber bestimmt sehr oft in Einsatz kommt …um die Software weiter zu Entdecken und sich an die Software an zu gewöhnen .
Aber für einen neu Einsteiger der bis jetzt noch nicht „vorbelastet“ ist und fängt in Bereich Bilderbearbeitung erst an , finde ich das acdsee Ultimate eine sehr Gute , Benutzerfreundliche und vor allem Perfekt ausgestattete Software die sich nicht verstecken muss .

Ist acdee Ultimate 8 eine echte Alternative zu Lightroom habt ihr schon das Programm ausprobiert ?

  • JA - inzwischen Nutze ich acdsee selbst (40%, 2 Votes)
  • NEIN - PS & LR finde ich besser (40%, 2 Votes)
  • Finde ich Interessant und werde es testen (20%, 1 Votes)
  • JA - obwohl habe ich noch nicht ausprobiert (0%, 0 Votes)
  • Weis ich nicht ... und will nicht wissen (0%, 0 Votes)

Abgestimmt haben: 4

Loading ... Loading ...