Was neues aus Schloss Koppitz

Es freut mich ungemein, wen der kleine Photoblog, trotz der vielen Fehler und nicht immer interessanten Bilder ihre Leser findet, die ihr da sein mit einem kurzen Kommentar verewigen .
Aber noch mehr freut es mich, wen die Besucher versuchen den kleinen Blog mit eigenen Bilder aufzuwerten . Nicht immer bin ich in Stande, die zu zeigen aber bei Themen die mir persönlich an Herzen liegen, mache ich das mit freude .

Eine von diesen Themen ist das Schloss Schwarzengrund in Koppitz , das ich im Januar 2009   hier vorgestellt habe . Es ist kein gutes Bericht – dafür fehlt mir einfach das schreib Talent , trotzdem gehört er zu den meist besuchten Berichten auf czoczo.de – was mich wirklich überrascht und freut .

Gerade zu dem Schloss habe ich letztens ein paar Bilder bekommen .
Folker schickte mir ein Paar Bilder von seinen letzten Besuch dort .
Thomas (aus den weiten Südafrika) schickte mir eine alte Postkarte aus Familien bestand – die wird meine kleine Postkarten Sammlung von Schloss Koppitz erweitern.

Ich Danke euch für eure Beiträge sehr !


Vielleicht kann man dem zerstörten Kleinod Schlesien durch sammeln von Bildern und Dokumenten vor der Vergessenheit schützen und für die weitere Generationen bewahren .
Weil das Schloss selbst ,wurde auch von seinen neuen Besitzer inzwischen Vergessen .
Finanziele Probleme oder einfach verlorenes Interesse , haben die arbeiten am Schloss vor einen Jahr zum Stillstand gebracht . Ich hoffe es wird sich in kurzen ein Lösung finden; sonst werden die inzwischen von Schutt freistehenden Mauern irgendwann zusammenstürzen und von Schloss Koppitz werden wirklich nur alte Postkarten und Bilder bleiben .

no images were found

3 Gedanken zu „Was neues aus Schloss Koppitz“

  1. Es ist immer sehr schön wenn man etwas über dieses Traumschloß lesen kann! Leider kennen es im heutigen Deutschland nur wenige Leute. Diese alten Schätze, unsere Kultur und Geschichte wird einfach vergessen. Soll wohl auch vergessen werden. Wir haben diese Ruine 2 mal besucht, standen mit dem Wohnwagen davor und haben es mit 2 Bernersennen durchwandert. Im Treppenhaus hängt ein Stück von einer schönen Fliese aus Koppitz. Was ist dagegen Neuschwanstein. Wenn man sich dann auch noch alte Fotos ansieht und sich mit dessen emaligen Besitzern beschäftigt, dann ist es perfekt. Übrigens, die Schinkel-Schloß-Ruine in Kamenz (in Schlesien) muß man auch gesehen haben (soll jetzt teilweise begehbar sein). Eine Erwähnung in Büchern über Schinkel gibt es natürlich auch kaum, ist ja nicht mehr Deutschland! Liebe Grüße

  2. Es ist WIRKLICH Schade .
    obwohl der größte Schuldige ist nicht der Neue ( oder Alte Besitzer ) von dem Schloss sondern Kommunismus und die Alten Regionalregierung der den Schloss dem Verfall Hinterlassen haben

  3. Das wäre ja wirklich schade um das Schloss wenn es verfallen würde, da sieht man wieder wie wichtig so ein Landschaftsschutz ist.
    Tolle Fotos von den Usern.

    Lg,
    Rewolve44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.