Vergessene Bilder – 2019 Brügge Bonifacius Hotel

In Angesicht der COVID Situation, und nicht ganz optimalen Wetterbedingungen was wir zz. haben, ist stöbern in der tiefen der „Konserven“ immer willkommene Freizeit Aktivitäten. Ein wenig mit den Reglern des ON1 zu spielen, um zu verhindern aus der Übung zu geraten …


Heute warf ich auf der ON1-Werkbank eine Aufnahme aus Brügge – 2019
Oder besser gesagt eine HDR Serie die erst in Photomatix zusammengesetzt wurde und dann wie schon gesagt im ON1 schön gestreichelt. Es ist keine Optimale Aufnahme. Deswegen vielleicht so lang lag sie „unentdeckt“ in der Konserve. Aber gut genug, um in den grauen und verregneten Ostermontag sich vor dem Rechner zu beschäftigen.

Bonifacius Hotel
Dieses idyllische Gästehaus besteht aus zwei Gebäuden. Das erste, direkt am Wasser gelegen, mit Holzfassade und Fenstern aus Bleiglas, strahlt den Charme vergangener Zeiten aus. Das zweite Gebäude, den würdevollen Charakter eines Stadthauses aus dem 16. Jahrhundert. Über diesem historischen Haus erhebt sich eine Terrasse, hoch über den Dächern von Brügge, die einem eine unvergleichliche und bezaubernde Aussicht über die bemerkenswertesten Bauwerke der Stadt bietet. (Quele-Bonifacius Hotel)

3 Gedanken zu „Vergessene Bilder – 2019 Brügge Bonifacius Hotel“

  1. Freut mich das es euch gefällt
    @ Gerd – Brügge ist wirklich jede Reise wert. Wir wollten letztes Jahr wieder für eine Wochenende vereisen …Leider Corona hat alle Pläne zerstört. Und wie es aussieht auch dieses Jahr wird schwierig sein was zu Planen … bleibt also spontane Aktion :-)
    Viele Grüße czoczo

  2. Hallo Marius,

    eine gelungenes HDR. Die Arbeit hat sich gelohnt und schaut klasse aus. Brügge steht auch noch auf meiner Liste. Hoffentlich klappt das irgendwann mal wieder mit dem unbeschwerten Reisen.

    Liebe Grüße und pass auf dich auf
    Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.