Colorkey-Effekt

Montag Vergessene Bilder – #12

Der Colorkey-Effekt auch bekannt als selektive Farbgebung, entsteht durch das Einfärben des Hauptmotivs eines Fotos während der Rest des Bildes in Graustufen umgewandelt wird. Hierdurch wird die Aufmerksamkeit des Betrachters automatisch auf den eingefärbten Part des Bildes gelenkt und so die Gesamtwirkung des Fotos erhöht.

Ich vermute es war meine erste versuch in Bildbearbeitung und zarte suche nach was anderem als NUR Knipsen. Wie es aussieht 2003,(das Bild ist aus der Zeit wo man mit Handy Nur Telefoniert konnte und die Digital Kameras waren erste mal auch für den Otto Normalen Verbraucher Erschwinglich) habe ich muttig alles versucht und das Hochformat war bei mir gang und gebe . Wahnsinn!

9 Gedanken zu „Colorkey-Effekt“

  1. Liebe Mascha,
    Kaum zu glauben… ich hab richtig gedacht das Deine Collage entstehen auf dem Computer
    Liebe Grüße czoczo

  2. Liebe Sandra,
    Ja das Hochformat, irgendwie habe ich es letzte Zeit Richtig nachgelassen.
    Nach am Anfang meines Abenteuer mit Digital Fotografie… war ich in dem Richtung ziemlich offen und wie man sieht an dem Projekt „Montag Vergessene Bilder“ habe ich oft diese Format benutzt…
    Ich muss mir das im Kopf einprägen und wieder auch heute öfter benutzen
    Liebe Grüße czoczo

  3. Liebe Jutta,
    den Colorkey obwohl gefällt mir bei manchen Fotografen richtig gut , bei mir hat nicht den halt gefunden. es blieb nur an nur paar Zarten versuchen. Aber wer weist , vieleicht jetzt habe ich wieder mall Interesse geweckt . Bin gespannt .
    Liebe Grüße czoczo

  4. Gefällt mir gut und: Du wirst es nicht glauben – ich habe bis heute keine Ahnung, wie das gemacht wird! Verstehe nichts von Bildbearbeitung und weder mein PC (stürzt schnell ab wegen Überforderung) noch meine Augen spielen da noch mit…kann ich mich nur bei anderen Bloggern dran erfreuen!
    LG Mascha

  5. Also ich finde das toll. Passt voll ins Bild dieser Effekt. Er ist nicht zu dominant, sondern schön zurückhaltend und lässt das Schwarz-Weiß immer noch deutlich wirken. Es gefällt mir, vor allem, weil es auch in Hochformat aufgenommen wurde, was die perfekte Wahl für dieses Motiv war.

    LG
    Sandra!

  6. Hallo Marius,
    Color Key macht immer mal wieder Spaß. Man darf es nur nicht zu oft einsetzen. Das Foto gefällt mir gut. Hochformat fotografiere ich überaus selten, vielleicht zu selten. Es hat durchaus seinen Reiz.
    Liebe Grüße – Elke

  7. Lieber Marius,

    solche „Lost Place“ sind ja absolut mein Ding. Leider kommt man da ja immer nur schwer rein. Da würde ich mir gerne vieles ansehen.
    Dein Bild gefällt mir richtig gut, auch mit dem Color Key.

    Liebe Grüße
    Jutta

  8. Guten Morgen Marius,
    das sieht zumindest mal richtig interessant aus. Sowas habe ich noch nie probiert, aber das ist jetzt auch nicht da, was ich möchte. Jeder macht eben, das was er gerne macht. :-)))
    Stimmt, ich habe früher auch mehr und gerne im Hochformat fotografiert, mache es aber auch heute gerne noch. Kommt eben drauf an.

    Ja stimmt, meine erste Digicam war eine Cannon Powershot, die war damals so teuer und lag im vierstelligen Bereich, habe sie heute noch und die SD Karte war noch soooo groß. Aber es war eine sehr gute Camera. Damals habe ich meine sämtlichen Weihnachtsglocken von Hutschenreuter verkauft, damit ich mir die Camera leisten konnte.
    Heute kann man sie wegschmeißen, schade umd das Geld, aber die Weihnachtsglocken sind heute auch nichts mehr wert.
    Habe eine gute Woche und ich sende dir einen lieben Gruß Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.