Black & White 2022 – SEPTEMBER


Grabstätte: von Bary-Jordan
Wuppertal – Unterbarmer Friedhof
Objektiv: PORST WW 28mm/f2,8

Aus Muschelkalk gefertigt, einem in der Zeit ihre Entstehung besonders beliebten heimischen Gestein mit interessanten Oberflächenstruktur.
Das Nutzungsrecht diese Grabfläche von 8,80 m x 4 m wurde bereits 1897 direkt nach der Friedhoferweiterung von zwei Angehörige der familie von Bary auf Friedhofsdauer erworben. Sie sicherten sich damit interessanterweise lange vor dem Tod diesen Ort, was einer der Hauptachsen auf die Bedeutung der Lage ist: Neben der Zugehörigkeit zu eine der Hauptachsen und der Nähe zu Friedhofsmauer ist hier zusätzlich die Nähe zu Hauptkreuz zu nennen.
Beisetzung von Familienmitgliedern fand erst in den Jahren 1913-1931 statt.
Die stehende Frauenfigur aus Bronze stammt von dem Düsseldorfer Bildhauer Heinz Müller. In eine antikisierendes Gewand gehüllt ist sie in eine leicht dynamisch gedrehte Haltung an den antiken Kontrapost erinnernd als Säende dargestellt. Symbolisch verweisen wird hier auf den ewigen Kreislauf des Lebens (Quelle – Historische Grabdenkmäler der Wuppertalregion)



Black & White


Eva


Judith


Angela


Anne


JuttaK


Gerd


Mascha


Elke


Sandra


Esther


Black & White

12 Gedanken zu „Black & White 2022 – SEPTEMBER“

  1. Lieber Marius, ich könnte Dich um die Friedhöfe Deiner Region echt beneiden – da wqürde ich auch gern nach Schätzen suchen, von denen Du uns wireder einen ganz Besonderen präsentiertst.
    Ich bringe diesmal ein Stückchen Friedhof aus Goslar mit – und meinen Schatz. Bitte nicht so erst nehmen, wir machen halt gern mal bissel Unsinn…
    Schönes Wochendende!
    Agnes
    https://maschas-buch.blogspot.com/2022/09/my-sweetheart.html

  2. Lieber Marius,
    danke dir für deinen Beitrag, den ich gern gelesen habe.
    Spannend, was du alles erfährst und mit uns teilst.

    Mein Beitrag ist wieder einmal völlig anders. Hier https://mutigerleben.wordpress.com/2022/09/01/black-white-das-gesicht-eines-baums/ findest du ihn.
    Mir geht es wie Eva: Ich bin gern bei deiner Aktion dabei. Ich entdecke immer wieder Neues, denn bei Black&White kommt es sehr auf das genaue Hinschauen an – jedenfalls empfinde ich das so. Und häufig sind die Fotos eindringlicher.

    Herzliche Grüße
    Judith

  3. Ich finde es immer wieder ganz toll, so alte Grabsteine anzusehen.
    Auch finde ich es in Ordnung, dass man schon früh seine Begräbnisstätte gewählt hat.
    Das war ja bei den Pharaonen auch so.

    Der Tod ist nun mal endlich und man sollte sich mit ihm befassen und seine Dinge auch ordnen.
    Man kann hier doch lange verweilen und über vieles nachdenken.

    Ich wünsche dir alle Gute, sende dir liebe Grüße und wünsche dir ein schönes Wochenende und lieben Dank für die Aktion, bei der ich immer sehr gerne mitmache.
    Eva

    https://schwabenfrau.blogspot.com/2022/09/heinrich.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.