Ich war ein echter Eurovision fan


heute liefere ich NUR ein Bild um das 365 Projekt vorzeitig nicht abzubrechen.

Denn rest sind die Gedanken die am gestrigen Abend mich gequält haben.
Gedanken zu dem Eurovision 2022 und mein Hit zum Sonntag
Versorgt mit große Chips Tüte warte ich seit Tagen auf das Wochenende, wo die Eurovision endlich stattfindet. Obwohl jeder Fernsehsender denn ganzen Zeit, sendet irgendwelche Musik Wettbewerbe. Es ist kein vergleich zu ESC
Eurovision ist die „Europameisterschaft“ in der Musick Industrie. Ein Festival die man kaum wo anders zu sehen bekommt.
Hier werden manche Musiker zu echten Stars gekrönt. Hier werden aber auch Stars von unlösbaren Aufgaben gestellt und verlieren nicht nur den Wettbewerb.

Eurovision ist eben einmalig!

Um auf die ESC Bühne den ganzen Contest zu gewinnen, muss man aber nicht nur ein guter Song gut Singen zu können. Man muss die Vorlieben von Millionen Menschen treffen. Millionen von Zuschauern die vor ihren Fernsehapparaten, entscheiden wer diesjährige Gewinner sein wird und wer nicht.
Wer an dieses Jahres den Wettbewerb gewinnen wird, war schon klar bevor das erste Song gesungen wurde. Damit erfüllten sich Erwartungen vieler Beobachter, dass das Fernsehpublikum ein Zeichen der Solidarität inmitten des russischen Angriffskriegs setzt. Deutschland landete bei dem Gesangswettbewerb im italienischen Turin in der Nacht zum Sonntag wie erwartet auf dem letzten Platz.
Trotz dem! Man Erwartet faire Wettbewerb mit Regeln, die befolgen werden. Eine von den Regeln untersagt zb. „Texte, Ansprachen und Gesten politischer Natur“ auf der ESC-Bühne. Die Veranstalter äußerten jedoch Verständnis. „Wir verstehen die starken Gefühle, wenn es dieser Tage um die Ukraine geht, und betrachten die Äußerungen des Kalush Orchestra und anderer Künstler zur Unterstützung des ukrainischen Volks eher als humanitäre Geste und weniger als politisch“, sagte ein Sprecher der Europäischen Rundfunkunion EBU auf dpa-Anfrage. (Quele-Klatsch-Tratsch.de)

Ich frage NUR…
War das wirklich die Entscheidung die Fernsehpublikum?
Ist es wirklich nötigt, sogar an so einem „unwichtigen für die Politik“ Musik Festival, Politik zu machen?
Braucht Eurovision einen Sieger aus Mitleid?
Und was ist mit dem Rest der Mittbewerber? ist das fair Ihnen gegenüber?

Tut mir leid, aber in meinen Augen es ist kein Zeichen der Solidarität… es beweist, wie korrupt und unanständig Ihr und die ganze Gesellschaft geworden seid.
Eurovision… also ich bin raus! Das verspreche ich mir schon seit Jahren, aber für mich seit Ihr Geschichte.
Ein Fan mehr oder weniger macht euch nichts aus. Ich weiß!

Übrigens: Das war mein favorit und mein Sieger

5 Gedanken zu „Ich war ein echter Eurovision fan“

  1. Lieber Marius,
    Dein Bild mit der Bank gefällt mir. Da werde ich jetzt dort Platz nehmen und den Abend genießen.

    Den ESC habe ich mir schon lange nicht mehr angesehen aus den unterschiedlichsten Gründen.

    Liebe Grüße
    Jutta

  2. Lieber Marius,
    ich kann mich schon lang nicht mehr für den ESC begeistern und habe da auch in diesem Jahr nicht reingeschaut. Politisch war diese Veranstaltung doch auch früher schon, wenn man von den absoluten Anfängen mal absieht. Nachbarländer schieben sich die Punkte gegenseitig zu, lange genug war das gerade bei den Ländern aus dem Osten überdeutlich zu sehen. Dass in diesem Jahr die Ukraine siegen würde, war doch eh klar.
    Liebe Grüße – Elke

  3. Jetzt hab ich mich da auf die Bank gesetzt um Deinen Song zu hören… ;)
    Ich musz zugeben, noch nie ESC verfolgt zu haben, denn ich habe nur wenige Jahre überhaupt TV gehabt und damit ist es nun auch schon wieder seit 6 Jahren vorbei …
    aber es ist wohl dort auch wie überall: es geht nicht fair zu! Willkür gibt es, wo ich auch hinschaue, ob in Foren, bei FB oder ESC oder sonstwo, das ist traurig
    Musik hören kann man auch woanders und ich suche mir sowieso lieber selbst welche aus, die meist fern der Massen ist, natürlich kann mir trotzdem auch mal ein Massen-Hit gefallen –
    Liebe Grüsze und eine gute neue Woche
    Agnes

  4. Hallo Bernhard, seit Jahren versuche ich einen Abstand zu dem ESC halten, aber immer wieder wen so weit ist , freue ich mich wie nie. Ich kann mir gut vorstellen das auch nächste Jahr werde ich mit dem Zirkus mit fiebern, aber dieses Jahr hat mich ESC so enttäuscht wie noch nie.

  5. Lieber Marius,

    densem Contest habe ich schon vor über 20 Jahren den Rücken gekeht. Früher hat wirklich die Beste Musik gewonnen aber dann waren die Entscheidungen für mich nicht mehr nachvollziehbar ..

    LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.