Solingen Ehrenmal Bergisches Feldartillerieregiment Nr.59


Das gebiet südlich von Schloss Burg ist durch mich sehr beliebte Ausflug zielen. Anspruchsvolle Wanderwege aber auch Interessante Ecken mit wunderschönen Ausblickpunkten. Dort finde ich immer wieder das was ich in der Stadt nicht finden kann … die Ruhe.

Das Bergische Feldartillerie-Regiment Nr. 59 der Preußischen Armee wurde mit Stiftungstag vom 25. März 1899 gegründet. Das Regiment hatte seine Garnison in Köln-Riehl, und zwar in der Barbarakaserne, vom Riehler Tal entlang der Barbarastraße bis zur Amsterdamer Straße und dann bis zur heutigen Gürtelbahn. In der Friedensgliederung bis 1914 gehörte das Regiment zur 15. Feldartillerie-Brigade (Sitz in Koblenz), diese zur 15. Division (Sitz in Köln), und diese zum VIII. Armee-Korps (Sitz in Koblenz). ( Quelle )

6 thoughts on “Solingen Ehrenmal Bergisches Feldartillerieregiment Nr.59”

  1. Sorry to be so late visiting – it’s been a busy few days!

    Thanks for the information, and the excellent photos. I love the way the tree adds softness in your first image.

  2. Ja Klasse Location und Schwarz Weiß passt ganz gut denke ich. Der Turm hat was von einem den ich auf den Azoren entdeckt habe nur fehlt der Atlantik ringsherum. Kommt man da auch hoch? Vielleicht hättest du noch etwas Zeit in ein paar Detailaufnahmen investieren können, denn die Location gibt es her. Feine kleine Serie.

    Gruss Olaf

  3. @moni- leider alles ist verschlossen. Ich glaube auch nicht das es nach oben überhaupt Treppen gibt … aber es währe wirklich Interessante Idee solche zu bauen und oben einen Aussiecht punkt zu machen.

  4. Ganz schön imposanter Klotz, lieber Marius,
    dieses Ehrenmal. Kann man da auch rein und/oder hochsteigen? Vermutlich nicht, gell.
    Schönen Samstag und lieben Gruß
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.