Ukraine


Es sind 10 Tage hier wo Ukraine von seinem Nachbar Russland überfallen ist.
10 lange Tage wo wir alle mit den Schrecknachrichten gefühlt werden… nicht aus Afrika oder irgendwelche Banane Republik in Süd Amerika.
Nein… Es geschieht in Ost Europa… ein Katzensprung von Berlin und zwei Katzensprünge von Wuppertal entfernt.
Ich weis nicht wie es euch geht, aber ich kann mich zu den täglichen News nicht gewöhnen.
Es scheint so aus als hätte die Westliche Gemeinschaft nach Friedlichen Lösungen nicht mehr gesucht.
Die Stätte lassen die Ukrainer bewaffnen, und schauen zu… keine Blau Helme keine UNO Einsatz
NUR Sanktionen auf Russland, die nur den Armen Bürger treffen werden… die Schuldigen des Krieges werden weiter seine Champagner trinken und Kaviar essen.
Und trotz allem , Deutschland, Europa und USA weiter kaufen Russische Bodenschätze die bezahlt werden mit Dollars die Putin für sein Krieg so braucht…

Wann fangen wir endlich nach echten Lösungen zu suchen?
Nach Lösungen um den Krieg endlich zu beenden!

11 Gedanken zu „Ukraine“

  1. Hallo Marius,
    sehr schön wie Du mit diesem Bild zeigst dass wir alle an die Ukraine denken.
    Es ist sehr schlimm was in der Ukraine passiert. Auch ich hätte so etwas nie für möglich gehalten.
    Es ist ein brutaler und sinnloser Krieg. Ich hoffe sehr dass es ein Ende nimmt. Man findet eigentlich gar keine Worte dazu. Frieden für die Ukraine!
    Lieber Gruss Claudia

  2. Liebe Elke ,
    Czoczode auf FB ist von dem Sperrung nicht betroffen. Auch meine private FB Konto kann man finden, sogar kann ich kommentieren fremde Beiträge. Aber nicht mehr selber posten … da habe ich 30 Tage Sperre bekommen. Egal … man kann auch ohne leben.

  3. Liebe Elke,
    Ich will keinen schuld zuweisen , weil von Perspektive der Zeit was kluges zu sagen ist kein Problem . Trotz dem, diese krieg ist nicht erst seit zehn Tagen. Russland schon vor Jahren hat Krim militärisch übernommen. Schon seit Jahren unterstützt seperatisten in Doniezk. Und was ist in der Zeit passiert? Wieso hat man schon damals nicht versucht was kluges zu machen?
    In Golanhöhen stationieren schon seit Jahrzehnten (seit über 45 Jahren) Blauhelme für die Schutzen das Frieden auf die israelische grenze. Dort konnte man reagieren, das Problem in der Ukraine, hat man einfach verschlafen. Jetzt Schuldigen zu suchen macht natürlich kein Sinn aber es macht UNS nicht unschuldig. Um das Frieden mit Russen zu schützen. Anscheinen um unsere Geschäfte mit den Russen nicht zu gefährden waren WIR in Stande manche Sachen zu übersehen.
    Klug??? Jetzt sehen wir das es nicht gut war!!! Nicht für uns … nicht für die Ukraine aber auch nicht für Russland
    Und jetzt zahlen wir alle dafür hohen Preis!

    Hoffentlich finden wir schnell eine Lösung … bevor das ganze auf rest von Europa übergeht.
    Ok … lassen wir das Thema
    Es ist wirklich schwierig das beste Lösung zu finden… das Leben wird uns zeigen ob alles gut war und die Geschichte wird es richten … so wie vor 80 Jahren ein Mal und paar Jahre davor schon gerichtet hat
    Liebe Grüße
    Bleibt gesund

  4. Lieber Marius,
    ich bin sicher, dass wir alle nicht verstehen können, was da gerade passiert. Aber es ist auch schwer, so etwas in einem Blog auszudiskutieren – nein, nicht nur in einem Blog. Es ist überhaupt schwer und mit Schuldzuweisungen an unsere Politiker oder die UN oder die Nato kommen wir gewiss nicht weiter. Willst du ernsthaft behaupten, dass nicht nach friedlichen Lösungen gesucht wird/wurde? Oder Blauhelme auf Russen schießen lassen? Und damit einen Flächenbrand auslösen? Das kann es wohl nicht sein. Aber mehr will ich dazu nicht schreiben. Ich habe gerade gesehen, dass du den Beitrag von Mascha gefunden hast, auf den Eva sich bezieht. Mir hat er fast die Sprache verschlagen.
    LG – Elke

  5. Ojeee, ich meinte doch die Nato.
    Habe mich vertan.
    Es geht ja um die Osterweiterung der Nato, entschuldige bitte.
    Das alles macht mich schon kirre.
    Liebe Grüße Eva

  6. Liebe Eva,
    Du hast vollkommen recht. Krieg ist und war nie eine Richtige Option. Dabei verlieren nur die Menschen… ihres Leben oder in besten Fall ihres Gut.
    leider in dem Fall Russland hat die Lösungen in der Hand. Russland hat den Krieg vorbereitet und führt durch.
    Was sollen in dem Fall die Ukrainer machen? sich zu unterwerfen dem Putin? Den Ewigen Traum auf eine eigene freie Heimat zu verwerfen?
    Ich weis nicht… es ist wirklich schwer aus unsere Sicht zu entscheiden. Fakt ist… Ukraine wird den Krieg nie gewinnen können. Nicht alleine und nicht mit unseren Waffen…
    Es ist ein verlorene Krieg… Krieg der nicht nur Ukrainer verlieren aber auch die Russen und die freie Welt auch. Wir verloren haben schon jetzt… in dem wir nicht genug versucht haben das zu entschärfen.
    Liebe Eva… und UNO ist nicht NATO. Uno als Frieden Army konnte schon längst die grenzen zwischen Russland und Ukraine schützen. Leider wir haben statteten zugeschaut.
    Jetzt ist es inzwischen zu spät, die Lügen von beiden Seiten haben die Völker und Familien inzwischen geteilt. Der Putin wird vielleicht militärisch die Ukraine nicht besetzten können, aber hat geschafft die Angst bei den Menschen zu verpflanzen… Der Angst wird jetzt die macht über den Menschen übernehmen. Und Entscheidung in solche Situation sind meisten… Falsch.
    Egal, wir sollen hoffen das die Menschen zu Besinnung kommen…
    lg czoczo

  7. Grrr, ich bin so von gestern noch aufgewählt, dass ich ein paar Fehler gemacht habe, deshalb den Post nochmals richtig.

    Lieber Marius,
    ich maße mir kein Urteil an, das Thema ist so schwer, man muß hier auch die vielen Hintergründe sehen, die dazu geführt haben und das macht wohl keiner.

    Putin ist ein Diktator keine Frage.
    ABER, hier die UNO einmarschieren zu lassen, das würde sich wirklich ausweiten und Putin hat lange genug gewarnt, ihm die UNO nicht vor die Türe zu setzen.
    Mascha hat das in einem guten Post geschrieben, den ich leider nicht mehr finde. .
    Hier alle Russen nun zu verdammen und auch Künstler zu beschuldigen, das ist schon wieder einmal ein Akt der Spaltung der Gesellschaft.

    Gerade die Amerikaner sollen ja ÖL kaufen und eines ist sicher, aus Rußland wird kein Gas mehr kommen. Das kommt aus Amerika und was das für ein Gas ist, das wissen wir ja.

    Es ist alles so verworren und furchtbar und ich habe mich gewundert, als ich gestern auf der Demo für die Ukraine in Stuttgart war.
    Eine unglaubliche Menschenmenge, ganz wenig Polizei. Menschenmassen dicht an dicht und teilweise ohne Maske und kein Polizist hat die Menschen aufgefordert, hier eine Maske zu tragen.

    Das ist alles so verworren und ich kann wirklich nichts mehr glauben.

    Ich war gestern auch in der Oper, in der es um die Vergangenheit von Rußland ging.

    Ich verurteile das alles auch, aber weißt du. ob es hier nur einen Schuldigen gibt, ich weiß es wirklich nicht. Die Amerikaner haben ihren Teil auch dazu beigetragen.

    Das Schlimme ist eben, dass die Zivilbevölkerung wieder einmal davon betroffen ist, das ist aber in jedem Krieg so, leider. Putin ist davon nicht betroffen, seine Kinder hat er in Sicherheit gebracht.

    Churchill hat das ja mal deutlich gesagt, schwäche die Zivilbevölkerung, hier ging es aber um die Deutschen.
    Das Thema ist so schwierig und des wird auch immer Krieg geben, das ist ja im nahen Osten auch so.
    Es gab den Golfkrieg, es gab den Jugoslawienkrieg. Irgendwo auf der Welt herrscht immer Krieg, das wird auch nie aufhören.

    Liebe Grüße Eva, wenn du kannst lösche den anderen Post von mir.

  8. Lieber Marius,
    ich maße mir kein Urteil an, das Thema ist so schwer, man muß hier auch die vielen Hintergründe sehen, die dazu geführt haben und das macht wohl keiner.

    Putin ist ein Diktator keine Frage.
    ABER, hier die UNO einmarschieren zu lassen, das würde sich wirklich ausweiten und Putin hat lange genug gewarnt, ihm die UNO nicht vor die Türe zu setzen.
    Mascha hat das einen guten Post geschrieben, den ich leider nicht mehr finde. .
    Hier alles Russen nun zu verdammen und auch Künstler zu beschuldigen, das ist schon wieder einmal ein Akt der Spaltung der Gesellschaft.

    Gerade die Amerikaner sollen ja ÖL kaufen und eines ist sicher, aus Rußland wird kein Gas mehr kommen. Das kommt aus Amerika und was das für ein Gas ist, das wissen wir ja.

    Es ist alles so verworren und furchtbar und ich habe mich gewundert, als ich gestern auf der Demo für die Unkraine in Stuttgart war.
    Eine unglaubliche Menschenmenge, ganz wenig Polizei. Menschenmassen dicht an dicht und teilweise ohne Maske und kein Polizist hat die Menschen aufgefordert, hier eine Maske zu tragen.

    Das ist alles so verworren und ich kann wirklich nichts mehr glauben.

    Ich war gestern auch in der Oper, in der es um die Vergangenheit von Rußland ging.

    Ich verurteile das alles auch, aber weißt du. ob es hier nur einen Schuldigen gibt, ich weiß es wirklich nicht. Die Amerikaner haben ihren Teil auch dazu beigetragen.

    Das Schlimme ist eben, dass die Zivilbevölkerung wieder einmal davon betroffen ist, das ist aber in jedem Krieg so, leider
    Chuchill hat das ja mal deutlich gesagt, schwäche die Zivilbevölkerung, hier ging es aber um die Deutschen.

    Liebe Grüße Eva

  9. Wer kann diesen Wahnsinn schon verstehen ?!
    Man muss so machtlos zusehen, das ist schlimm.
    Schön dein Foto, so passend in den Farben der Ukraine
    Liebe Grüße

  10. Lieber Marius,

    ich hätte mir nie vorstellen können, dass ein Land, das im Zweiten Weltkrieg soviel Leid erfahren hat, dasjenige sein würde, das einen Krieg gegen ein anderes Land beginnen würde. Ich kann es einfach nicht verstehen.

    Liebe Grüße
    Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.