Da war noch was – Sanssoucie


Zu meinem Gestrigen Beitrag schrieb Elke (Mainzauber) folgende Kommentar:

… Erinnert mich etwas an Schloss Sanssouci.

Ja es ist wirklich war. Wo ich das Erste mal Schloss Benrath gesehen habe, ist mir das Vergleich auch in Kopf gekommen. Obwohl die visuelle Ähnlichkeit ist kaum zu erkennen. Aber der „Geist der Zeit“ bei beiden Schlosser ist das gleiche.

Aber war da nicht etwas?
Habe ich wirklich alle Sanssouci Bilder letztes Jahr schon gezeigt?
Viele Bilder an dem Tag habe ich so wieso nicht gemacht. Es war ein Sommer Tag der ich bis heute noch in Erinnerung habe.
Trotz dem… Eine Sanssouci Beitrag ist nie wirklich entstanden. Heute versuche ich das nachzuholen. Obwohl so alte Kamele Kamelle auszugraben macht inzwischen NUR am Montag noch Spaß


Wenigstens kriege ich das 130 Tag noch hin. Was aber ab Mittwoch sein wird
Ich hoffe bis dahin bekomme ich eine Ideen Schub :-)

6 Gedanken zu „Da war noch was – Sanssoucie“

  1. Du bist einfach im Deutschen nicht wirklich „zuhause“ – ich glaube, das kann man gar nicht, wenn man nicht von Klein an damit aufgewachsen ist. Da wird man nie wirklich vertraut…
    LG Agnes

  2. Liebe Mascha,
    Ich danke dir für den Tipp… ich hab immer gedacht das man die Kamelen (also die Tiere) ausgräbt
    Ich blödi, dreißig Jahren habe ich gebraucht um zu begreifen um was sich in dem Sprichwort handelt
    Danke !

  3. Schöööööööööön! Da wollte ich immer einmal sein, ob ich es noch schaffe im Leben?(unerfüllte Liste ist sehr lang, aber nicht jeder kann alles haben, klar – ).
    Fühl Dich jetzt bitte nicht beleidigt (ich selbst freue mich immer, wenn mir jemand meine Fremdsprachenfehler korrigiert)… aber: man gräbt kein Kamele aus im Deutschen, sondern Kamellen.
    Hier ist etwas zur Bedeutung
    https://www.redensarten.net/kamellen/
    Liebe Grüsze
    Agnes

  4. Lieber Marius,

    sehr schön sind Deine Aufnahmen. Ich bin natürlich schon ein paarmal dort gewesen, ein Mal auch zur Schlössernacht.

    Liebe Grüße
    Jutta

  5. Da sollte ich vielleicht auch mal ein paar Erinnerungen ausgraben, lieber Marius. Von Sanssouci habe ich einiges. Die sind aber auch schon ziemlich „antik“.
    Herzliche Grüße – Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.