Kunst im Garten


Es war ein Tag wie fast jeder andere in diesem Jahr . Temperaturen die die 30°C schon um neun Uhr morgens inzwischen übersteigt hatten … in Süden ist das vielleicht nichts ungewöhnliches, aber in Polen haben wir ausnahmsweise ein Sommer fast wie in Sizilien gehabt ( Es fehlte nur die frische Brise vom Meer ) .
Ausgerechnet an so einem heißen Tag habe ich mich verabredet, um ein paar Bilder zu machen, bei einer Künstlerin aus Bogacica . Ihre Arbeiten vor allem aber ihren Garten ,wo die Arbeiten standen ist mir aufgefallen,so das ich mir vorgenommen hatte, irgendwann die zu Fotografieren . Und wie so manchmal ist das irgendwann früher als gedacht gewesen . Es sollte an einem der Heißesten Tagen des Jahres statt finden . Aber verabredet ist verabredet . Ich schnappte mir meine Ausrüstung und schnell nach Bogacica . Gerade am Vormittag ist der Garten im Sonnenlicht eingetaucht und ohne störende Schatten von Bäumen die das Haus und den Garten von Frau Barbara umzingeln .

Bei meiner Ankunft in Bogacica war inzwischen alles vorbereitet . Nicht nur Skulpturen die im Garten Standen aber auch viele andere Arbeiten von Frau Barbara fanden Ihren Platz draußen und ich bekam eine Exklusive Führung zwischen den verschiedenen Werken .
Entstehungsgeschichten und Interessante Vorgehensweise und das ganze auf so eine Art, das sogar so ein Leihe wie ich das verstanden hat .



Um den ganzen Vormittag noch abzurunden haben wir gemeinsam Frau Maria … eine Bekannte von Frau Barbara besucht , aus der nah gelegenen Kreżel die sich mit Malerei beschäftigt .

So ein unerwartete Besuch ist in Polen nicht ungewöhnliches und bietet immer noch die Möglichkeit sehr schnell zu Improvisation . Diesmal war es ein Schuppen das Tor zu eine Ausstellungs- Wand zu verändern … Am ende haben sich die Bilder nicht schlechter als in Louvre Präsentiert .


An dieser Stelle will ich mich bedanken bei den Interessanten Frauen für die Stunden mit euch und eure Kunst

Es war ein Tag fast wie jeder andere …

2 Kommentare zu “Kunst im Garten

  1. Jaaa es sind wirklich wunderschöne Arbeiten vor allem die Skulpturen im Holz der zu Teil von der Künstlerin estra Gepflegt und „Gezigen“ wurde .

  2. Da sind ja ein paar Schätzchen dabei. Das Foto mit dem Jungen vorm Scheunentor, einfach Klasse! Was haben die Bilder im Schnitt so gekostet? Würden die diese auch rahmen? Eine wunderschöne naturbelassene Gegend. Da würde ich auch gerne mal vorbeischauen.

    Gruss
    Olaf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*