Emaillewarenfabrik Oskar Schindlerl


Wer ein Menschenleben rettet, rettet die ganze Welt.

 

Im Verwaltungsgebäude der ehemaligen Emaillewarenfabrik von Oskar Schindler in der Lipowa-Straße 4 in Krakau, befindet sich heute eine Museums der Stadt Krakau. Es soll zeigen die Geschichte Krakaus in den Jahren 1939 – 1945. Die Kriegsgeschichte der Fabrik und ihres Besitzers sowie die Geschicke der von ihm geretteten jüdischen Insassen des Konzentrationslagers Płaszów sind vor allem durch Steven Spielbergs Spielfilm Schindlers Liste bekannt geworden. Das Museum möchte die Geschichte der Fabrik in der Lipowa-Straße in einem weiteren historischen Kontext zeigen und dem Besucher die Möglichkeit bieten, die Geschichte Krakaus in der Okkupationszeit besser kennen zu lernen. Im Zentrum der ständigen Ausstellung „Krakau – die Okkupationszeit“ stehen Krakau und seine Einwohner in der Zeit des 2. Weltkrieges. Der Besucher wird von den Figuren ausgewählter Krakauer durch die Ausstellung geführt, deren individuelle Schicksale stellvertretend sind für die Geschichte vieler polnischer und jüdischer Einwohner der Stadt.


Das Museum Fabrik Oskar Schindler in Krakau liegt ungefähr dreißig Minuten Fußweg. Im Zentrum der Museumsausstellung im Museum steht neben dem Leben von Oscar Schindler die deutsche Besatzungszeit in Krakau in all ihren Facetten. An den Wänden hängen Verordnungen der deutschen Besatzer, in denen die Freiheiten der gesamten Bevölkerung und insbesondere der Juden beschnitten werden. Das Leben im Arbeits- und späteren Konzentrationslager Płaszów wird mit zahlreichen Ausstellungsstücken veranschaulicht.

Krakauer Marktplatz


Der Krakauer Marktplatz, der zweitgrößten Stadt Polens, bildet das Zentrum der Altstadt.
Er wurde im 13. Jahrhundert angelegt und ist mit einer Fläche von etwa 40.000 m² einer der größten mittelalterlichen Plätze in Europa.
1241 wurde zum Handelszwecken angelegt. 1257 bekam Krakau das Magdeburger Stadtrecht, wodurch die Bedeutung für den Handel zunahm. In diesem Jahr wurde der Platz in seiner heutigen Form angelegt. Neben seinen Handelsfunktionen war der Hauptmarkt auch Zeuge zahlreicher historischer Ereignisse. Aufgrund seiner Lage am Königsweg trafen sich hier Diplomaten und ausländische Würdenträger bei Krönungsfeierlichkeiten auf dem Weg zum Wawel.(Quele-Wikipedia)


Man kann sagen die Krakauer Marktplatz ist das wichtigste Platz Polens, jährlich besucht von Tausenden von Schüller aus ganz Polens, die Krakauer mit der Schulausflug endecken. Auch ich habe so Krakau kennengelernt … und wie Millionen vor und nach mir auch lieben gelernt.
Auf dem Krakauer Marktplatz fängt jeder Entdeckung Tour … und endet auch hier. Von hier ist nicht weit bis zum Hauptbahnhof und nicht weit entfernt bis nach Wawel. Es war eine perfekte Platz auch für uns hier zu beginnen.

JUGGER 6 Bergische Meisterschaft


Der Jugger- Wuppertal E.VJ hat eingeladen zu 6 Bergischen Meisterschaft in Jugger und es kamen 15 Mannschaften aus ganz Deutschland. Zwei Tage voll von Jugger Spiele und ich erfuhr erst kurz vor dem Finale das es sowas wie Jugger gibt. Danke hier an Propper der mir das notwendige Info gab. Ohne sein Tipp hätte ich vielleicht erst in den Medien Erfahren was Jugger ist und dass es sowas sogar in Wuppertal gibt. Also nichts wie hin. Die neue Kamera müsste doch an Sport Veranstaltungen angeschossen sein. Spiele draußen bei schönem Wetter und gutem Licht, was gibt besser, um sich an eine neue Kamera zu gewöhnen. Bewegung und schnelle Situation Änderungen erlauben bei Sportfotografie keine Fehler.

Und Jugger ist so ein Spiel.
Zwei Mannschaften a 8 Mann ( 5 Feldspieler & 3 Reservespieler ) versuchen sich zu bekriegen, um einen Jugg ( kleine Ball der aber kein ist ) zu bekommen und den ins gegnerischen Mal ( ein kleine Eimerähnlicher Art von Tor ) abzulegen. Ein Spiel der ein wenig von Gladiatorenkampf und Rugby in sich trägt und vor allem viel Spaß dem Spieler wie das Publikum bittet. Nach fünf erreichten Punkten und drei Setzen ging das Finalspiel … sowie meine Erste Sport Test der neue Canon EOS R zu ende


Fazit des Tages
– Es war wirklich klasse Veranstaltung . Ich hoffe ich bekomme bei nächsten mal früher ein Info darüber
– Canon EOS R ist eine echt starke Kamera . leider für die Sportfotografie ist Sie nicht gebaut und obwohl man kann auch damit Fotos machen ( mit dem Handy kann man auch ) Sie ist allerdings sehr träge … oder aber ich hab Sie noch nicht Richtig Konfiguriert

Dresden


Unsere Dresden Besuch hat NUR ein paar Stunden gedauert … Ein paar Stunden sind für so ein Stadt viel zu wenig um alles zu Sehen und Erleben.
Trotz dem wir haben uns richtig ins Zeug gelegt um jeder Minute voll ausnutzen. Orgelkonzert im Katholischen Hofkirche, Frauenkirche , Zwinger und die Porzellan Sammlung oder Mathematisch-Physikalische Ausstellung … ein Tag voll Kultur haut nah

Ein paar Bilder habe ich euch inzwischen gezeigt … heute ist Zeit gekommen für den Rest.


Es sind natürlich nicht alle Bilder… auf der Karte sind noch ein paar die aber nicht unbedingt sehenswert sind , oder Brauchen einfach Ihre Zeit.

Porzellansammlung


Wenn man schon in Zwinger ist … währe wirklich schwer nicht das Kürfürstliche Porzellan Sammlung zu sehen.
Gegründet 1715 vom dem August dem Starken umfasst ungefähr 20.000 Kunstwerke der Porzellan Kunst.

Eine echte Hingucker soviel Porzellan Kunst auf einmal zu sehen