Black & White 2021 – FEBRUAR


Die „Menschen aus Eisen“ des polnischen Bildhauer Zbigniew Frączkiewicz
Der Kunstverein Hattingen e.V. hat zum 600-jährigen Jubiläum der Stadt Hattingen 1996 auf der Gelände von Landschaftspark Henrichshütte ein „Denkmal auf Zeit“ installiert. Ein Kreis von 15 „Menschen aus Eisen“ die erinnern sollten an den ehemaligen Stahlstandort Hattingen. Dank eine Initiative von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Hattingen hat es ermöglicht, das drei Skulpturen in der Stadt bleiben konnten.

Weitere Exemplare der ursprünglichen 15 Menschen aus Eisen sind unter anderen Namen bekannt.
So befindet sich in Mainz der fast 3 Meter hohe „Antimensch“, im polnischen Gorzów Wielkopolski der „Swinster“ und in Frankfurt der Bulbul-Mann.


Vor kurzen bin ich auf die Idee gekommen gerade diese Skulptur für das Black & White Projekt vorzustellen. Passt wunderschön nicht Nur zu dem Projekt aber auch zu eine Verschärfte Aufgabe die ich mir gestellt habe. „Kunst in öffentlichen Raum“ – Bin ich gespannt ob ich schaffe noch 10 solch Interessante Denkmäler zu finden. Leider aus meinem „kurzen abstecher“ nach Hattingen habe ich keine „gelungene“ Detail Aufnahmen mitgebracht. Deswegen bin ich am Freitag Nacht noch einmal dort hin gefahren… Mit dem Hoffnung das die Skulptur beleuchtet sein wird. Die Beleuchtung war Installiert. Leider entweder war ich zu spät… oder die Beleuchtung fällte der Sparmaßnahmen zum Opfer.



Black & White


Eva


Judith


Liz


Elke


JuttaK


Claudia


Anne


Thomas


Brigitte


Angela


Bernhard


Gerd


Black & White


Black & White

18 Gedanken zu „Black & White 2021 – FEBRUAR“

  1. wow, ein ziemlich cooles motiv. sehr stimmungsvoll, diese figuren vor den steinmauern!
    liebe grüße nach langer zeit mal wieder aus wien
    paleica

  2. Lieber Marius,
    jetzt habe ich doch meinen Kommentar auf der Seite Feb2020 veröffentlicht.
    Egal, also hier noch ein Versuch: Von diesen Skulpturen habe ich noch nie etwas gehört.
    Danke also fürs vorstellen und erläutern.

    Mein Beitrag ist ganz anders: Das Foto stammt von Anfang letzter Woche, wenn ich mich recht erinnere – da sah es bei uns noch so aus.
    Hier https://mutigerleben.wordpress.com/2021/02/01/black-white-schneebedeckt/ findest du den Beitrag.

    Herzliche Grüße aus dem Dauerregengrau
    Judith

  3. Judith Manok-Grundler sagt:
    1. Februar 2021 um 12:10

    Lieber Marius,
    danke für deinen Beitrag.
    Foto und Text passen wunderbar – ich danke dir.
    Mein Beitrag ist auch online.
    Hier https://mutigerleben.wordpress.com/2021/02/01/black-white-schneebedeckt/ findest du ihn.
    Ich habe ein Foto aus der vergangenen Woche – Anfang der Woche sah es noch so aus bei uns.
    Liebe Grüße
    Judith

    PS: jetzt hatte ich doch glatt den Februar 2020 erwischt und dort meinen Kommentar gepostet

  4. Guten Morgen Marius,

    sehr interessante Motive und Informationen! Und ich finde es schön dass die Bürgerinitiative zum Erfolg geführt hat!
    Echt toll das Du nochmals so aktiv warst nachts noch dorthin zu fahren!

    Ich wünsche Dir einen schönen Februar
    Liebe Grüße, Liz

    Mein Beitrag hier: https://www.tahamaa.de/kommentare/black-white-6….160/

  5. Guten Morgen lieber Marius,

    den Künstler kenne ich und seine Skulpturen auch. Als wir in Mainz vor zwei Jahren waren, habe ich den Mann auch fotografiert. Ich habe ihn damals nicht gezeigt, weil ich andere Bilder von Mainz gezeigt habe, aber das ist die Idee, den könnte ich tatsächlich noch zeigen.
    Ist gewöhnungsbedürtig aber man muß sich dran gewöhnen.
    In Mainz heisst er auch Mann aus Eisen.

    Eine sehr schöne schwarz-weiß Fotografie, da passt das sehr schön dazu.
    Dir wünsche ich einen schönen Tag un deine gute Woche.

    Liebe Grüße Eva

    Mein Beitrag
    https://schwabenfrau.blogspot.com/2021/01/black-and-white-im-februar.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.