Jahres ende naht


Hat Kathrin Ihren Blog ausgeschaltet ?
Ich kann auf das Black und White Projekt nicht mehr zugreifen 🙁 Schade .

Trotz dem mein Letzte Beitrag zu dies jährigen Projekt habe ich inzwischen fertig . Es war ein Fantastische Zeit mit Schwarz-Weiße Fotografie und euch den Lesern .
Langsam bekomme ich auch das SW Umwandlung im Griff, und die Ergebnisse aussehen So , wie ich mir das wünsche werde.

Alle 12 Bilder die für das Black & White 2014 gezeigt wurden

no images were found

Nächstes Jahr geht Natürlich das Projekt Black & White 2015 weiter diesmal aber im eigenen Regie .
Ich hoffe ich bekomme das ganze So Gut im Griff wie Kathrin 🙂 .
Natürlich alle sind Herzlich eingeladen

Allerheiligen


Es ist unmöglich …aber das ist meine zweite Beitrag Nacheinander für das Black & White Projekt aus einem Friedhof .
Soll ich mir sorgen machen ?
Nein ! Mache ich nicht . Ich freuhe mich das ich letzte Zeit überhaupt zu fotografieren Zeit gefunden habe .

Jüdischer Friedhof in Kraskow


Kein Schild zeigt der Richtung , kein Weg führt dort hin . Mitten im Feld, in einer „Baum Oase“ , fand die letzte Ruhestädte einer kleinen Jüdische Gemeinde aus Kraskow in der nähe von Kluczbork .
Gegründet in der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts ist heute Denkmalgeschütz von Polnischen Stadt und wirkt ein wenig als hätte man den Friedhof vergessen . Umgeworfene Grabsteine zugewachsen durch Knie hohen Gräser und Büschen , beweisen das nicht viele Menschen ihren weg dort finden . Und Gut so . So bleibt der Friedhof ein kleiner Geheim Tipp für Menschen, die sich mit Geschichte ihres Landes auseinander setzten wollen .

Übrigens , so vergessen ist der Friedhof auch nicht wie es dieses Bild beweist …
Es ist einfach so Hinterlassen wie es ist . Und das obwohl ein wenig Fremd , für Regel und Ordnung orientierten Menschen , so finde ich einfach „ROMANTISCH“ .

vor ein paar Jahren war ich auf einem Jüdischen Friedhof in Wuppertal gewesen

Neumarkt


Der Neumarkt entwickelte sich erst relativ spät zu einem städtischen Platz. Zuvor hatte die Fläche der reformierten Gemeinde Elberfelds als Friedhof gedient.
Mit dem rasanten Wirtschaftsboom um 1800 wuchs die Stadt Elberfeld auch um den Neumarkt herum. Schließlich verlegte man den Begräbnisplatz ein weiteres Mal und gestaltete 1809 den jetzigen Neumarkt. Dort kreuzten sich mehrere Straßen und die Spur der Straßenbahn. Seit der Einweihung des neuen Elberfelder Rathauses wurde der Neumarkt auch zu einem administrativen Zentrum. [ Quelle – Wikipedia ]

In letzte Zeit komme ich überhaupt nicht zum Fotografieren . Aber das ist das kleinste Problem . Auf der Platte habe ich viele Bilder die noch nicht gezeigt habe . Schlimmer ist das ich einfach das schreiben verlernt habe . Es macht mir wirklich kein Spas mehr hier was reinzuschreiben 🙁 . Es hört sich nicht gut an …trotz dem hoffe ich das ist nur ein Vorübergehende zustand

Im Stein Meiseln



Mein Ausflug nach Eitorf hat sich auf jedem Fall gelohnt … Die Familie, die ich schon seit Jahren nicht gesehen habe besuchen, aber auch sehr viele Künstlerische Aktivitäten lernen können. Schon immer wollte ich wissen wie das ist ein Bildhauer zu sein und im stein zu Meiseln und feilen .
Am Sonntag habe ich meine Kamera dem Sohn gegeben und ersten versuche in dem Richtung gemacht .
Ein neues Hobby ? Wer weiss ! Mehr aus dem Tag kommt in kurzen 🙂

Krieg


Krieg!
Heutzutage hören wir darüber überall.
Ob Afghanistan , Syrien oder Ukraine … überall kämpfen Menschen mit der Hoffnung, besser leben zu können, oder der andere Bevölkerungs Gruppe seine eigene Vorstellung von Leben aufzuzwingen . Sein eigenes Recht auf Freiheit mit Waffen und Terror zu erzwingen …
Ist das wirklich der Richtige Weg im 21-ten Jahrhundert ?

Am Ende bleibt nur Trauer und Schmerz, den man Jahrzehnte lang gemeinsam beweinen wird .
So und nicht anders ist der Krieg .

Erinnerungsbilder im Kopf beeinflussen unser Erleben der Gegenwart – damit beschäftigt sich Sabine Moritz auch in ihrer Malerei, die bis Ende Juni in von der Heydt Kunsthalle Barmen ausgestellt sind . Zwischen Schiffen auf dem Hochen See in Öl gemalt , findet man auch ein paar Bilder die das Krieg und den Schmerz des Krieges zeigen . Interessante Arbeiten, die aber nicht in allen Fall mich überzeugten .
Trotz dem passend für das heutige so gefährliche Zeit !

Mein Beitrag für das Kathrins Projekt Black & White entstand gerade auf dieser Ausstellung .