Kalender 2013


Es könnte ein toller Kalender sein . Leider wie schon die Jahre davor, entstehen die Bilder immer auf den letzten Drücker . Trotz dem gelingt es mir immer noch pünktlich die Monatsblätter vorzustellen . Manchmal , wie im Januar passen die Bilder nicht zu dem Rest . Aber wen schon das Thema fest steht … ist es leichter den richtigen weg zu halten (meisten wenigstens)
Für das neue Jahr bin ich wieder auf die suche nach dem Thema für den Kalender 2014 .

Eine Neuerung steht aber schon jetzt fest .
Die einzelne Kalender Blätter werde ich in Zukunft in eine Größe 1920×1200 px erstellen um euch die Möglichkeit zu geben, die Bilder downloaden und als Desktop Hintergrunden zu benutzen – natürlich wen Ihr mögt .

Jetzt würde ich aber gerne eure Meinung dazu erfahren und vielleicht eure Ideen für das Kalender 2014 . Beteiligt euch auf dem Projekt und Nutzt die entstandene Bilder als Hintergrund für euren PC

Die Themen von den Jahren davor
2012 – HDR Bilder
2011 – Schwebebahn in der bewegung
2010 – Team CDG/GW Wuppertal
2009 – Schwebebahn ( nur drei Bilder )
weiterlesen Kalender 2013

Wuppertal ganz nah …(.) – Winter 2013


<meine Stadt> ganz nah ...(.) - powered by CZOCZO
Vor zwei Wochen habe ich mich so auf das wohl verdiente Urlaub gefreut …heute ist es Vorbei :-(
und ob Ihr glaubt oder nicht …solch ein Urlaub Zeit habe ich schon lange nicht erlebt . Seit zwei Wochen nur Regen , Nebel und Warm wie in März . Ist das der Klimaerwärmung oder einfach eine Laune der Natur . Egal es ist das Motiv für meine erste Beitrag zu (meine Stadt) ganz nah …(.) .
Nichts neues und bestimmt passend auch für andere Ecken Deutschland

Panorama von Racławice


Der Urlaub ist schon längst vorbei, trotzdem finde ich immer wieder interessantes Material um euch ein wenig über Polen zu erzählen . Diesmal vielleicht über ein Gemälde der Superlative .
Als Liebhaber von Panorama Fotografie ist dieses Jahr endlich die Zeit gekommen ein bekanntes Panorama zu besuchen . Allerdings ist dieses Panorama leider in Öl gemalt und eines das größten Ölgemälde in Europa und bestimmt eines das bekannteste in Polen .

Panorama von Racławice .
Das 114 Meter lang und 15 Meter Hoch Ölgemälde wurde zum hundertsten Jahres Tag von Schlacht von Raclawice gemalt. Von einem Team aus neun Kunstmaler unter der Führung von Jan Styka und Wojciech Kossak . Am 5 Juni 1894 nach 10 monatigen Arbeit wurde endlich das riesige Rundgemälde den Einwohner und Besucher von Lemberg vorgestellt und dort hing sie bis ende des Krieges . Am 9 April 1944 durch Russische Bombardierungen beschädigt wurde das Gemälde zusammen gerollt und versteckt .
Nach dem Zweiten Weltkrieg sind die Grenze Polen sowie Rest Europa Stark verändert .Ein großer Teil Osten Polens mit Lemberg wurden von der Polnischen Stadt abgetrennt und an Russland angeschlossen . Trotzdem ist es 1946 gelungen das Gemälde nach Wroclaw zu bringen . Leider der Zustand des Bildes ,oder die Politische Situation die zu damaligen Zeit in Polen herrschte, hat dem Gemälde keine Chance gegeben . Die viele versuche das einzigartige Panorama in seine vollen Größe auszustellen sind leider immer wieder gescheitert und erst 1985 nach 41 Jahren ist es endlich gelungen, in einem Extra dafür gebaute Rotunde in Zentrum von Wroclaw den Freiheit Epos Restauriert und in voller Größe auszustellen .

Was aber ist Panorama von Racławice wirklich …
Das Ölgemälde das durch seine Größe und Qualität Millionen von Besuchern beeindruckt . Aber vor allem ist es ein Epos der den Polen vom Kampf um Freiheit und Unabhängigkeit erzählte . In der Zeit wo sie gemalt wurde, lag Polen seit über 100 Jahren unter Russischen, Österreichischer und Preussischer Besetzung .Das Königreich Polen existierte nicht mehr . In dieser Zeit werden Menschen durch Bücher von Sienkiewicz ,   Żeromski und Mickiewicz, oder durch Historischen Gemälden die in diese Zeit sehr viele entstanden sind an das freie Polen erinnert . Kossak , Matejko , Gierymski , Chelmonski alle malten Polen für Menschen, die Ihre Heimat seit mehreren Generationen nicht kannten, die aber in Herzen immer noch Polen wahren .
Wenn man die Vorgeschichte Polens kennt wird man das Werk um so mehr lieben und bewundern . Bewundern die Zeit ,wo unter der Führung von General Kosciuszko tausende von Bauern nach ihren Sensen greifen und um die Polnische Unabhängigkeit gegen die Russische Armee auf den Feldern bei Raclawice sich stellten und Sie besiegten .
Obwohl die Schlacht von Racławice erfolgreich war bleibt sie nur eine kleine Episode in der Geschichte .
Der Aufstand unter der Führung von Gen. Kosciuszko ging sehr schnell zu ende… Zu schnell .

Polen erreichte ihre Unabhängigkeit nach dem Ersten welkrieg um paar Jahre später wieder die zu verlieren . Erst besetzt durch Nazideutschland danach 44 Jahre durch Komunistische Russland .

Ofiziele Webseite von Ausstelung Panorama von Racławice

 

Wuppertal ganz nah …(.) – Hünefeldstrasse

<meine Stadt> ganz nah ...(.) - powered by CZOCZO Endlich ist es so weit ,das Projekt <meine Stadt> ganz nah …(.) kommt langsam in fahrt und der erste Beitrag dazu wird gerade durch mich eröffnet . Überraschend ist das aber nicht . Das Bild wartet schon seit Tagen endlich gezeigt zu sein .

Haus Fassaden , und vor allem gerade solche Eingangs Portale , bewundern mich immer wieder . Manche übermalt und durch die Jahre ein wenig zerstört, andere wiederum gut erhalten, sehen nach Jahren immer noch neu aus, und schenken unseren grauen und langweiligen Städten ein wenig Farbe und Schönheit von damals .

Die Collage selbst ist ein wenig schlicht und langweilig … aber ich hoffe mit der Zeit werde ich mich auch hier ein wenig entwickeln .

Der erste Schritt wurde also gemacht – jetzt seit ihr an der reihe .

Rundherum 2012 #2 – Unterwegs

Wir haben inzwischen Februar und Paleica hat neue Aufgabe für das Projekt Rundherum vorgegeben. Es wird gesucht nach „Unterwegs“
Ein sehr interessantes Thema . Zeit lang wusste ich auch nicht, wie ich das bewältigen soll . Allerdings nach gründlichen überlegen , habe ich mich entschlossen, bei einen Winterlichen Wandertag nach der Lösung für diese Aufgabe zu suchen . Wie es Aussicht war es eine sehr gute Entscheidung. Die nicht nur ein paar interessante Aufnahmen mit sich gebracht hat , sondern auch sehr viel Freude beim wandern in dem extrem kalten Wetter