MTV 61 Ostern Camp 2010 mit Florian Kehrmann als Gast

Wie schon vor einem Jahr , hat auch dieser Jahr der MTV 61 aus Elberfeld ein Ostercamp organisiert . Eine Interessante 4 Trainings Einheiten mit vielen bekannten und weniger bekannten Gesichtern .

Schon am ersten Tag wurden die 60 Kinder in verschiedenen Altes Gruppen von einem Bundesliga Spieler besucht der dem Kids mit Tipps für die Zukunft Antwort stand .

Florian Kehrmann – über 200-malige Nationalspieler hat in seine 16 Jährige Karriere alles gewonnen ,vom Deutsche Meister bis zum Weltmeister Titel in 2007 (im Finale gegen Polen).
Heute konnten die Kinder ihren können vorstellen und den Florian in eine ungewöhnliche Position zu Testen – Im Tor . Dort hat er nicht so glänzend gestanden wie sonst , und viele Bälle musste er aus den Netz raus holen .

Das kurze Treffen mit Florian hat dem Kindern sehr viel Spaß gemacht . Die Erinnerung daran werden prägen die Junge Spieler aus Wuppertal und Umgebung , noch sehr viele Jahre .
Erinnerung an dem Training mit eine Handball Star . weiterlesen…

Ruhr Museum

Der heutige Besuch im Ruhr Museum in Essen hat mich veranlasst eine neue Serie zu starten
Ruhr 2010 .
In laufe des Jahres, versuche ich mit meine Kamera, ein paar wenige Veranstaltungen zu besuchen und die auf dem Bild zu halten . Wie viele es sein werden, ist mir aber noch nicht bewusst . Allerdings nach dem so großen Sportlichen Einsatz der letzten Monate wird es nicht schlecht sein, ein wenig Zeit für die Kultur zu opfern .

Mit dem Ruhr Museum werde ich die Foto Serie starten .


Das Ruhr Museum befindet sich in der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Zollverein, Schacht XII in Essen. Es existiert seit dem 1.1.2008 als unselbstständige Stiftung innerhalb der Stiftung Zollverein in der Trägerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, des Landschaftsverbandes Rheinland und der Stadt Essen. Als Regionalmuseum neuen Typus zeigt es in seiner Dauerausstellung die gesamte Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebietes. Es versteht sich nicht als klassisches Industriemuseum, sondern als Gedächtnis und Schaufenster der neuen Metropole Ruhr.

Das Ruhr Museum verfügt über umfangreiche Sammlungen zur Geologie, Archäologie, Geschichte und Fotografie, die im Wesentlichen auf den Sammlungen des ehemaligen Ruhrlandmuseums der Stadt Essen beruhen.
( Quelle – Ruhr Museum )

Als Tipp – Nehmt bitte keine großen Taschen oder Rücksäcken mit sich .
Die Museum Vorschriften, sowie die Ordner, nehmen kein Rücksicht auf uns , und lassen mit zu großen „Gepäck“ keinen rein . Es ist ein wenig ärgerlich aber ich musste meine Tasche zum Auto bringen ( die öffentliche Schließfächer waren auf erste Blick nicht ganz so sicher – die erste haben inzwischen die Tür raus gerissen )

Eindruck – Das Location finde ich fantastisch . Alte Hallen mit ihren Rauen und Kalten Wänden dienen wunderschön als Hintergrund für solche Ausstellungen. Das Museum selbst wirkt mehr als ein großes Heimatmuseum mit sehr schönen und großen Mineralien Ausstellung .
Trotzdem hab ich mir viel mehr vorgesstelt als ich bekommen habe .


Links
Ruhr Museum
Zeche Zollverein
Ruhr2010

Wer hat an der Uhr gedreht…

Es ist wieder So weit . 1 Stunde weniger schlaf .
Aber wieso ist es So?
Wer hat an der Uhr gedreht ?

Noch bis Ende des 19. Jahrhunderts hatte jeder Ort seine eigene Zeit, die sich am Stand der Sonne orientierte. Selbst innerhalb des deutschsprachigen Gebiets gab es Zeitunterschiede. In Bayern richtete man sich nach der „Münchener Ortszeit“, in Preußen nach der „Berliner Zeit“ – und war damit den Bayern um sieben Minuten voraus. Aber mit dem Ausbau des europaweiten Eisenbahnnetzes wurde eine einheitliche Zeit immer wichtiger. Eine Vereinheitlichung der Zeit wurde erstmal 1884 angestrebt, als in Washington DC die Einteilung der Welt in 24 Zeitzonen beschlossen wurde. Seit dem 1. April 1893 gilt in Deutschland die Mitteleuropäische Zeit.

Der erste Versuch eine Sommerzeit einzuführen, wurde 1916 im Deutschen Kaiserreich gestartet. Drei Jahre lang stellte man die Uhren von Ende März bis Ende September eine Stunde vor. Doch 1919, zu Beginn der Weimarer Republik, wurde diese Regelung wieder rückgängig gemacht. Auch während der Anfangsjahre des Dritten Reiches behielt man das ganze Jahr die Mitteleuropäische Zeit bei…. Wie weiter gegangen ist , ist hier zu lesen

Monolithic – von Rustyjaw

Für dieses Wochenende habe ich einen Film für euch gefunden, der durch seine Bilder sowie seiner Kamera Führung ein Vorspann für einen Thriller sein konnte .
Das ganze noch ein wenig verstärkt durch die passende Musik im Hintergrund ist für alle Liebhaber von alten Fabrikhallen und trostlosen Orten Genuss allemal .

Monolithic stellt eine verlassene US Navy Basis vor die Rustyjaw perfekt in Bild gesetzt hat

hier geht es zu Rustyjaw webpresenz

monolithic from rustyjaw on Vimeo.