Das Forum Romanum

Wenn man schon das Kolosseum hinter sich hat , steht nichts im Wege auch das Forum Romanum zu besuchen . Die Kolosseum Eintrittkarte ist auch Gültig für das Forum Romanum also … nichts wie hin . Es wird sich wirklich lohnen .
Forum Romanum liegt in unmittelbare nähe und wen man nicht zu spät sich auf den Weg macht, wird man geschont von Menschen schlangen die manchmal ganz krass in Rom sein können . Vor allem am Wochenende können die schlangen eine Ausmaß erreichen die man sehr selten gesehen hat .
In der Woche , wir haben die Ecke Roms am Montag besucht , um 09:30 waren die Menschen maßen noch überschaubar und erlaubten uns das Antike Rom in Ruhe zu entdecken …

An der Stelle des späteren Forum Romanum befand sich bis zum 6. Jahrhundert v. Chr. eine sumpfige Ebene, die sich zwischen Palatin und Kapitol erstreckte und von den frühen latinischen Siedlern als Begräbnisstätte verwendet wurde. Erst durch Anlage der Cloaca Maxima konnten dieser Sumpf und seine Verlängerung Richtung Tiber, das Velabrum, ausgetrocknet werden. ( Quelle-Wikipedia )

Im antiken Rom war das Forum Romanum das gesellschaftliche, kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum der Stadt. In nahezu jeder römischen Stadt gab es ein Forum. Das bekannteste und am besten erhaltenen Forum ist jedoch das in Rom, welches das Zentrum der Macht des gesamten römischen Weltreiches gilt ( Quelle-Rom Sehenswuerdigkeiten )

Nach dem Zusammenbruch des Römischen Reichs geriet das Forum Romanum in Vergessenheit und wurde mehr Legende als Erinnerung. Es trug zeitweilig den Namen Campo Vaccino („Kuhweide“). Erst in der Renaissance gingen die meisten Bauwerke durch Plünderung als Steinbruch, unter anderem für den Petersdom, verloren.
Mit dem wieder erwachenden Interesse an der Antike während der Renaissance kehrte das Forum wieder mehr ins Bewusstsein der Menschen zurück; ab dem Ende des 18. Jahrhunderts wurden erste Ausgrabungen unternommen.( Quelle-Wikipedia )

Mapp von Kolosseum und Forum Romanum . Wenn man im Sommer dort unterwegs sein sollte Bitte merkt euch sich die Lage von den „Trinkbecher“ Mapp habe ich bei Rome suricate-travel.com „ausgeliehen“ … DANKE!

Rom Sehenswuerdigkeiten
Das Forum Romanum
Rome suricata-travel.com

Das Kolosseum


Es ist so weit .
Die Bilder aus Rom sind zum Teil fertig … nun kann ich anfangen manche davon euch zu zeigen . Wenigstens ein paar, aus über 3000 Bildern ( 3000 Rohdaten ) die ich an den fünf Tagen gemacht habe . Nicht alle sind mir gelungen …manche habe ich sogar so anfänglich „verschossen“, dass ich mich schwarz ärgern könnte. Aber was sollst. Rom steht noch und wartet weiter entdeckt zu werden

Das Kolosseum (antiker Name: Amphitheatrum Novum oder Amphitheatrum Flavium, italienisch: Colosseo) ist das größte der im antiken Rom erbauten Amphitheater, der größte geschlossene Bau der römischen Antike und weiterhin das größte je gebaute Amphitheater der Welt. Zwischen 72 und 80 n. Chr. erbaut, ist es heute eines der Wahrzeichen der Stadt und zugleich ein Zeugnis für die hochstehende Baukunst der alten Römer. ( Quelle-Wikipedia )

20151003-20151003_085357 Kopie1-KolosseumEin riesiges Gebäude der schon im Anflug nach Rom Ciampino von weiten zu sehen war . Leider war ich dazu nicht vorbereitet und die Kamera lag inzwischen in der Tasche …Gut das wenigstens das Handy griffbereit war…
Übrigens wer diese Wunderschöne Blick aus dem Flugzeug genissen will soll sich auf der rechte Seite hinsetzten und hoffen das die Wetter wird so Toll sein wie wir die erläbt haben .

Isola Tiberina

Einer Sage nach soll sie entstanden sein, als das römische Volk seinen letzten etruskisch-römischen König Tarquinius Superbus vertrieb und dabei die vom Marsfeld geplünderten Kornähren, die dem König gehörten, in den Tiber warf.

Tatsächlich ist die Isola Tiberina (Tiberinsel) von zentraler Bedeutung für die Stadt Rom. Da sie die Überquerung des Flusses erleichtert, war es möglich, an dieser Stelle die Straßen weiterzuführen, die die nördliche tyrrhenische Küste mit der südlichen verbanden. Dies machte diese Insel zu einem strategisch wichtigen Punkt, der wohl einer der wichtigsten Faktoren für die Entstehung von Rom war.

Als 293 v. Chr. eine schwere Seuche die Stadt heimsuchte, entschloss man sich eine Gesandtschaft nach Epidauros zu schicken, zum wichtigsten Kultplatz von Aesculap, dem Gott der Heilkunst. Die Triere kehrte der Sage nach aus Epidaurus mit einer heiligen Schlange zurück, dem Symbol des Gottes. Bei den Navalia am Marsfeld tauchte die Schlange in den Fluss und schwamm zur Insel, wo sie verschwand.
Auf diese Weise wurde der Platz für einen heute nicht mehr erhaltenen Tempel bestimmt. Der sofort eingeleitete Bau wurde 289 v. Chr. abgeschlossen und der Tempel eingeweiht. Der wahre Grund für die Errichtung des Tempels dürfte allerdings die Isolation dieses Ortes gewesen sein.

Neben dem Tempel wurden Portiken und weitere Gebäude errichtet, um die kranken Pilger, die hier auf eine Wunderheilung hofften, unterzubringen. Es sind mehrere Inschriften, die Wunderheilungen bezeugen, Votivtafeln und Weihegeschenke an die Gottheit erhalten. Kranke Sklaven, deren Pflege ihren Herren zu lästig geworden war, wurden auf die Insel geschickt. Kaiser Claudius erklärte alle Sklaven für frei, die auf der Insel gesundeten. ( Quele- Wikipedia )

Es ist inzwischen ein Woche her wo mein erster Besuch in Rom zu ende ging . Eine Woche und ich hab bis jetzt noch kein einziges Bild davon gezeigt … deswegen zeige ich heute zwei Bilder ;-)Das Schwarz/Weisse Bild sollte für mein Herbst B/W Beitrag gerade stehen …Leider das Ergebniss hat mich nicht ganz überzeugt … Heute sehe ich das ganze ein wenig anders
Informationen habe ich dem Wikipedia enzogen . Eine andere Interessante Quelle ist
Schwarz auf Weiss das Reisemagazin schade das ich diese Quelle erst jetzt ausfindig gemacht habe .