Zons – Herbst 2012


Endlich … Der Kapitel Zons – Herbst 2012 ist zu ende . Mit über halbjährigen Verspätung habe ich endlich Platz und Zeit gefunden die Bilder zu Bearbeiten und Zeigen . Ein paar davon habe ich schon vor kurzen vorgestellt – Türme von Zons gehören zu den interessantesten aus diesem Tag . Jetzt reiche ich den Rest nach und freue mich wieder Zons zu besuchen und nach neuen Ecken und Motive zu pirschen.

Die ehemalige kurkölnische Zollfeste Zons, von Erzbischof Friedrich III. von Saarwerden im 14. Jahrhundert gegründet, gilt in ihrem hervorragenden Erhaltungszustand als einzigartiges Beispiel einer befestigten mittelalterlichen Stadt im Rheinland.

Für Interessierten … hier kann man die Geschichte von Zons Kennenlernen sowie viele Interessante Informationen über Zons finden .

Krötschenturm in Zons


Die Zons Serie geht weiter … mit der in meinen Augen Interessantesten Turm der Stadt

Krötschenturm ist der Nordwestturm der Zollfeste Zons und diente zeitweilig als Wehr- , Wachturm bzw.Verlies. Möglicherweise nahm der Turm in Pestzeiten erkrankte Personen auf um sie von der übrigen Bevölkerung zu isolieren .
Der Krötschenturm erhielt vermötlich daher seinen Name .
(„en al Krötch“=eine immer kränkelnde Person)
Die Information Stand von dem Infoschild am Turm

Juddeturm in Zons


Der Juddeturm war bis zum Bau der Pfarrkirche 1876-1878 mit seiner Höhe von knapp 36 Metern der höchste Stadtturm in Zons . Der Name leitet sich höchstwahrscheinlich von der Kölner Patrizierfamilie Judde ab, die in Zons Güter besaß .
Mehr über dem Turm ist  hier zu lesen

Mühlenturm in Zons


Der wahrscheinlich um das Jahr 1390 aus Basaltquadern und Feldbrandsteinen erbaute Mühlenturm wurde bei seinem Bau als südwestlicher Eck- und Wehrturm der Stadtbefestigung Zons auch schon gleichzeitig als Turmwindmühle konzipiert.
Nach neuesten Erkenntnissen war die Zonser Mühle bereits damals mit einer drehbaren, zipfelförmigen Haube und einem Innenkrühwerk ausgestattet … hier geht weiter
(Quelle=HVV Zons.de)

Schon halbes Jahr ist es hier … und bis jetzt habe ich keine Gelegenheit gehabt die Bilder aus meinen Letzte Ausflug nach Zons hier vorzustellen . Wieso eigentlich ? Wieso so richtig Geile Bilder wie zb. dieses , verschwinden manchmal in den Tiefen „meine Konserve“ – ohne gezeigt zu sein . Gut das ich die Bilder nicht sofort lösche … sonst hätte ich das schöne Mühlenturm in Zons nur in meinen Gedächtnis gehabt .

Ich hab mehr davon gefunden … also ein paar Bilder aus Zons kommen noch . Aber nicht alle auf Einmal .
Hoffentlich vergesse ich die wieder nicht :-)