85

Eine Tür wie viele andere die ich auf meinen Touren getroffen habe. Dank dem Interessante Eingangs Portal wirken die einfache Tür trotz allem ein wenig Interessant. Aber nicht das hat mich veranlasst die Tür zu meine Sammlung „mitzunehmen“

Es war mehr die Geschichte die hinter diese Adresse sich ergeben hat.
Laut dem Schild der vor dem Haus Installiert ist… 1927-1937 Lebte und Arbeitete hier:

Ewald Platte ein deutscher Maler des Expressionismus,
09 Oktober 1894 in Untergarschagen (Lütringhausen heute Stadteil von Remscheid) geboren.
Ab 1909 bis 1913 besucht er die Kunstgewerbeschule in Wuppertal-Barmen. Der Umgang mit Materialien und Techniken steht im Vordergrund seiner Ausbildung durch seinen Lehrer Ludwig Fahrenkrog. Von Gustav Wiethüchter stammt die Anregung zu freiem, expressionistischen Arbeiten.

Der Erste Weltkrieg verhindert Platte Pläne, nach München oder Paris zu gehen.
1920 tritt Platte neben Walter Gerber, Kurt Nantke und Paul Wellershaus der Vereinigung progressiver Künstler „Die Wupper“ bei.
Es folgt die Beteiligung an vielen Ausstellungen, u.a. bei der Künstlervereinigung „Das Junge Rheinland“ in Düsseldorf (ab 1929 der Rheinischen Sezession), von 1928-1932 an den Ausstellungen des Wupperkreises. 1922 stellt Platte in Düsseldorf, Köln und Wiesbaden wo er die Bekanntschaft mit Emil Nolde und Alexej Jawlensky machte.
Die Förderin von Jawlensky und Klee schickt Werke von Platte 1927 auf die Wanderausstellung „European Mordernists“ in die USA, wo sie gemeinsam mit Arbeiten von Jawlensky, Feininger, Kirchner, Klee, Nolde, Picasso und Matisse zu sehen sind. Seine Gemälde erfahren nun internationale Anerkennung.


Doch 1937/38 wird auch sein Werk von den Nationalsozialisten als „entartete Kunst“ in mehreren Museen beschlagnahmt. Nur wenige Kunstfreunde halten danach zu dem nun verfemten Maler. In Gemälden der 40er Jahre für Ausschreibungen der Industrie- und Handelskammer versucht er expressionistische Ausdrucksform mit Darstellungen industrieller Arbeit zu verbinden. Sein eigentliches Werk versteckt Platte im Keller seines Hauses. Während eines Bombenangriffes 1943 in Barmen werden Plattes Wohnung und das Gesamtwerk vernichtet.
Am 27. Dezember 1985 verstirbt Ewald Platte in Opladen. (Quelle-Ewald Platte Biografie)

Black & White 2024 – FEBRUAR

Seit ein paar Jahren setzte ich mir selbst, ein Thema für das Black & White Projekt.
Dieses Jahr sollte etwas Kreatives sein. Nur was… das war ich mir bis vor kurzen noch nicht so sicher.
Im schlimmsten Fall wird es keine Thema geben 😉


Der Nachdenklicher (oder doch ein wenig Müde) Jüngling ist eine kleine Detail eine Laterne auf dem Rathausplatz in Barmen.
Ein paar Mals habe ich die Details schon vorgestellt … aber ob der Jüngling war auch Dabei.
Wenn Ja … kann ich nichts mehr machen.



Black & White


Georg


Anne


Jutta


JuttaK


Judith


Christopher


Angela


Elke


Mascha


do


Black & White


Black & White


Black & White


Black & White

Barmer Anlagen in Winterkleid


Nach gestrigen „Winter Chaos Tag“ heute haben wir ein Bilderbuch Wetter bekommen.
Trocken aber Kalt… somit war das Schnee von gestern, auch heute schön Anzusehen.
Deswegen auch, direkt nach der Arbeit habe ich die Kamera gepackt und zu Barmer Anlagen gefahren.
Es war ein fantastische Erlebnis. Leider wie so oft, viel zu kurz.

Der Kälter entgegen

Endlich ….
Die Regenzeit ist zu ende. Obwohl das Wetter hat sich nicht spürbar verbessert, zumindest aber ist es Trocken.
Trocken und Kalt.
Nicht unbedingt Wetter die ich wirklich vermisst habe, aber WIR haben immer noch den Winter (trotz den 11°C vor drei Tagen), also Temperaturen unter null wie heute sollten uns in keinen Fall beunruhigen.
Ziel meines spontanen Spaziergang war einfach nach vorne zu gehen. Hauptsache ein wenig Bewegung im freien.


Unter dem Arm die Kamera mit HELIOS 58mm/f2.
Eine Linse die letzte Zeit ein wenig vernachlässigt wurde.
Die Bilder von heute sind nicht wirklich berauschend. Es stecken Gewohnheiten von letzten Jahr bei mir.
Und ich hab mir für dieses Jahr so viel vorgenommen.
Heute habe ich davon nicht wirklich viel gesehen.

Übrigens… Webwiki.de wartet auf ersten Bewertung von czoczo.de Ich werde mich freuen über eine oder andere Bewertung von euch. Vielleicht auf diese weise bekomme ich etwas mehr Beachtung im Netz 😉

2023 – 1 Advent in BW

Wuppertal Spart sich zu Tode…
Der Barmer Weihnachtsmarkt war nie ein Highlights gewesen. Aber ich kenne noch Zeiten wo die „Buden“ standen auf der ganze Einkaufspassage in Barmen und der Tannenbaum vor dem Rathaus war fast so groß wie der Rathaus selbst.
Allerdings seit ein paar Jahren geht in Barmen nicht NUR der Weihnachtsmarkt „Bach Runter“ aber auch das gesamte Barmer Innenstadt sieht Traurig und Trostlos aus.


Powered by czoczo.deAdventzeit der letzte Jahre
2022 , 2021 , 2020 , 2019 , 2018 , 2017 , 2016 , 2015 , 2014

Seit neun Jahren Entnehme ich gezielt dem Advent die Farben… und jedes Jahr mit Freude eröffne ich das Projekt Adventszeit in Black & White.
Dieses Jahr war nicht anders, obwohl auf der letzte gerade wurde ich außer Gefecht gesetzt.
Trotz dem, WIR Fangen pünktlich An.

Inzwischen haben ihre Teilnahme an dem Projekt paar Bloggerinnen & Blogger zugesagt, es wird also nicht langweilig sein
herzlich willkommen ich bin schon gespannt was Ihr so heute Postet
Angela von „all mien
Markus vonFotostu.be

Noch eine Woche


Der Weihnacht Spannung steigt… Nur noch eine Woche und das erste Advent ist wieder da.
Wie schon die Jahre davor, erwecke ich rechtzeitig aus dem Jahresschlaff:

Adventszeit in Black & White Projekt
2023

Wann: An den vier Advent Sonntagen (03.12 / 10.12 / 17.12 / 24.12)
Was: Advent Aufnahmen
Wie: Black & White (und diesmal das erste mal ohne Tönung Grenzen)
Wo: Bei euch auf dem Blogg .
versprechen: Wer seine Teilnahme hier bekundet, wird sein Blog am 03.12 schon von vorne hin auch in meinem Beitrag erwähnt.

Eure Meldungen werden NUR in den Kommentaren sichtbar. Also werden keine extra Verlinkungen geben.
Es gibt natürlich auch ein Aktuelle 2023 LOGO der darf mitgenommen und weiter gegeben werden.

Powered by czoczo.de