Kalender 2015


Wieso mache ich mir das so schwer ? Wieso muss ein Kalender eine Thema haben ?
Das habe ich mich dieses Jahr immer wieder gefragt .
Ja …das 2015 hat wirklich kein Spas gemacht . Komplet unvorbereitet habe ich im Januar irgend etwas gezeigt ohne zu wissen was ich überhaupt auf dem Kalender 2015 Zeigen will .
Die Arbeit ohne Plan habe ich das ganze Jahr durchgezogen und sehr oft verzweifelt , war ich kurz vor abbrechen ( Projekte abzubrechen ist meine Spezialität ) .
Jetzt zwei Tage vor einem Neuen Jahr freue ich mich das ich durchgehalten habe . Trotz den Unvorbereiteten Thema fanden manche Blätter wirklich viele Freunde …die aber nur durch Downloadzahlen ich Ermitteln kann .
Schade das man wenigstens nicht Hallo Sagt oder einfach Danke !

März – 147
April – 141
Mai – 102
Januar – 79
Februar – 71
Es sind wirklich Großartige Ergebnisse , fast Doppelt so Hoch wie im Vorjahr .
Und das bei so einem Chaotischen Thema …
Das 2016 wird auf jeden Fall Ruhiger . Das Thema steht seit zwei Monaten schon fest .
Und auch die Bilder sind schon fast fertige , bleibt nur noch das Kalendarium zusammen basteln .

2014 – Wuppertal kleine und grosse sehenswürdigkeiten
2013 – Tropfen Blassen
2012 – HDR Bilder
2011 – Schwebebahn in der bewegung
2010 – Team CDG/GW Wuppertal
2009 – Schwebebahn ( nur drei Bilder )

Erzählt es weiter ...

Meine 12 wichtigste Bilder aus 2015

In ein paar Tagen ist das Jahr 2015 zu ende .
Die Zeit ist also gekommen das Projekt 1Bild im Monat / 12 Bilder und Monate zu entstauben und eröffnen und Meine 12 wichtigste Bilder aus 2015 vorzustellen . Bei so vielen Bildern, das schönste Bild herauszusuchen, ist eine Aufgabe, welche schon manche Schweißperlen auf die Stirn verursacht hat … aber es lohnt sich .
Es Lohnt sich, noch einmal in den Geschichten aus dem vergangenem Jahr zu Stübern und die noch einmal zu erleben .

Hier ist also meine Auswahl für das Jahr 2015 … Ein Jahr, welches in ein paar Tagen nur noch Geschichte sein wird .


http://www.czoczo.de/2015/01/70-jahrestag-der-befreiung-von-auschwitz/
Manche Orte und Daten will man einfach vergessen … Um Auschwitz und die Opfern des Nationalsozialismus nicht zu vergessen wurden die Stolpersteine im Boden „versengt“ .
Jetzt sollte man aber ab und zu den Blick nach unten halten …sonst werden auch die Stolpersteine irgendwan vergessen .


http://www.czoczo.de/2015/02/barmen-rathaus-nachts/
HDR Bilder haben auch dieses Jahr sehr viel Platz auf czoczo.de gefunden . Manchmal bekommt man wirklich interessante Ergebnisse … obwohl mich der Bildaufbau inzwischen nicht mehr ganz überzeugt, tut es die Arbeit jedoch umso mehr.


http://www.czoczo.de/2015/03/eins/
StreetFotografie … es ist das Thema, welches mich 2015 ein wenig beschäftigt hat .
Die Ergebnisse waren allerdings nicht ganz überzeugend somit war auch schnell die Lust, an dem Projekt, weg.


http://www.czoczo.de/2015/04/frohe-ostern-5/
April ist so ein schöner Monat … doch ich konnte mir nichts Einfallen lassen. Keine interessanten Aktionen und langsam wurden auch die Fotoprojekte, welche ich Anfang des Jahres gestartet habe, verwahrlost.


http://www.czoczo.de/2015/05/gemeinsam/
StreetFotografie … wieder einmal, ein Versuch der sich sehen lässt . Mann muss es nur oft genug versuchen … und stets die Augen offen halten . Ja, dass ist die größte Herausforderung in der StreetFotografie … die Augen offen zu halten . Dann ist man auch in der Lage, aus täglichen Situationen was ganz besonders „herauszufiltern“


http://www.czoczo.de/2015/06/doeppersberg-mal-wieder/
Die Döppersberger Baustelle besuche ich schon seit fast zwei Jahren … meistens sind die Ergebnisse dokumentarischer Art …. diesmal habe ich aber versucht aus einem stinknormalem Bild etwas rauszukitzeln …


http://www.czoczo.de/2015/07/ein-paar-pluemchen/
Was ist das den? Im Juli habe ich nichts besseres vorzustellen, als ein paar „Blümchen“ ? Die sind aber trotzdem sehr schön


http://www.czoczo.de/2015/08/westerplatte/
Ein Bild, welches erst bei der Bearbeitung durch mich so wirklich entdeckt wurde und welches ich lieben gelernt habe . Es ist ein Tolles Bild , welches beweist, dass aus einem ganz langweiligem Foto , nach gezielter Bearbeitung was besonders entstehen kann . ( Besonders in meinen Augen )


http://www.czoczo.de/2015/09/danzig-in-der-nacht-1/
Der Sommer hat sehr viele interessante Bilder mit sich gebracht … Dieses Bild habe ich für September Nominiert, da es ein echtes „Meisterstück“ ist . Bei der Bearbeitung habe ich viele neue Techniken verwendet, um aus dem Material was besonders zu machen . Es könnte sogar das schönste Foto des Jahres sein … es könnte .
Das schönste Foto des Jahres ist jedoch ein anderes geworden.


http://www.czoczo.de/2015/10/forum-romanum-2/
Unsere Reise nach Rom war einfach Fantastisch. Obwohl ich in Rom sehr viele Bilder gemacht habe sind nur ein Bruchteil davon vorgestellt worden . Es wird langsam Zeit die andere Bilder rauszuholen und vorzustellen


http://www.czoczo.de/2015/11/woga2015/
Der November hat nicht so viel mit sich gebracht. Meine Foto acktivität hat langsam wieder nachgelassen. Wenigstens hat die WOGA stattgefunden . Eine Aktion, wo Wuppertaler Künstler ihre Galerien und Atelier geöffnet haben.


http://www.czoczo.de/2015/12/pantheon/
Die Aktivitäten sind im Dezember fast zu Null gefallen …Gut das sehr viele Bilder aus Rom noch nicht gezeigt wurden …sonnst musste ich im Dezember ein Weihnachtskugel Nominieren  😉


http://www.czoczo.de/2015/03/news-pictures-von-der-platte-10-20142015/
Dieses Jahr bekommen Sportbilder Ihren Preis 🙂 Schade nur, dass ich in der Saison 2015/2016 ein wenig nachgelassen habe. Sport Bild 2015 wurde Trotzdem Nominiert .
Was mir am besten in dem Bild gefällt ? … Es ist die Kraft , die förmlich in den Gesichtern zu spüren ist . Es ist ein kurzer Moment wo der Damenhandball sich mit nichts zum Männerhandball unterscheidet.


http://www.czoczo.de/2015/07/doeppersberg-juli2015/
Was für ein Ding … kurz vor Jahresende meldete sich bei mir Wuppertaler Rundschau … mit einer Nachfrage nach einem Bild … Das Bild war für ein Bericht in der neuste Ausgabe von Wuppertal Stadtporträt .
Es passiert wirklich nicht oft das meine Bilder irgendwo Interesse erwecken … oder besser gesagt nicht oft bekommt man eine Anfrage. Interessenten gibt es genügend , die meine Bilder nutzen ohne Erlaubnis .


http://www.czoczo.de/2015/09/danziger-nachtspaziergang/
In meinen Augen ist es das schönste Bild des Jahres 2015…

und hier die schönste Bilder des Jahres 2008-2015


So war es … das Jahr 2015 .
jetzt seit Ihr dran …bin ich gespant welches Bild euch am Besten gefällt welche ich vieleicht vergessen habe ?

Übrigens auch andere mir befreundete Blogs haben Ihre 12 Bilder des Jahres Nominiert …es Lohnt sich auch dort vorbei zu schauen

Lucie von misslu.de

Erzählt es weiter ...

Lanxess arena


„Christmas-Fight“ in der Kölner LANXESS arena.
Perfekte Veranstalltung und ein fantastische Spiel mit vielen ungenutzten Chancen von BHC und ziemlich schwachen THW Kiel für den es trotz dem gereicht hat um zu Gewinnen .
Spiel Ergebniss 28:31
Nachtrag
Das zuschauer rekord für das Saison 2015/2016 wurde auf dem gestrigen Spiel in Lanxess arena gebrochen . 13 380 ist schon ein Hausnummer wen man bedänkt das es Spielten der zweite gegen den Vorletzten
Fotografische ausbeute ? … diesmal keine .
Ich hätte so gerne unten an der Platte gestanden und ein wenig mit dem Fotoapparat geschwenkt .
Vieleicht ein mall bekomme ich die möglichkeit bei so einem Perfekten Licht sich auszuprobieren

Westdeutsche Zeitung
Solinger Tageblatt
Sport 1

 

Erzählt es weiter ...

Pantheon


Es ist wieder zeit für Rom Bilder .
Heute Pantheon … der zu den am besten erhaltenen Bauten der römischen Antike gehört .
Das bereits unter Kaiser Trajan um 114 n. Chr. begonnene und unter Kaiser Hadrian um 118 n. Chr. fertiggestellte[1] Pantheon besaß für mehr als 1700 Jahre die größte Kuppel der Welt, gemessen am Innendurchmesser, und gilt allgemein als am besten erhaltenes Bauwerk der römischen Antike. Sein Einfluss auf die Architekturgeschichte, vor allem die der Neuzeit, ist enorm. Das Pantheon besteht aus zwei Hauptelementen, einem Pronaos mit rechteckigem Grundriss und Tempelfassade im Norden sowie einem kreisrunden, überkuppelten Zentralbau im Süden.
Gebaut auf dem Marsfeld war es ursprünglich ein allen Göttern Roms geweihtes Heiligtum. Bis heute ist umstritten, welche Götter hier genau verehrt werden sollten (Quelle-Wikipedia)

Die gewaltige monolithische Kuppel des Pantheon besitzt einen Durchmesser von 43,45 m. Sie besteht aus Beton, vermischt mit Tuff- und Bimsstein. Um das Gewicht der Kuppel nach oben zu verringern, wurde die Betonmischung nach oben durch die Zumischungen leichter. Außerdem ist die Kuppel in 5 Ringe aus je 28 Kassetten unterteilt, die nach oben kleiner werden. Die runde Öffnung in der Kuppelspitze hat einen Durchmesser von 9 m und dient als Lichtquelle.(Quelle-UrlaubRom.de)

Erzählt es weiter ...